HOME

Alpine Ski-WM: Beste Freundinnen, heiße Konkurrentinnen

Auf der Piste sind sie die härtesten Konkurrentinnen: Der deutsche Skistar Maria Riesch und ihre amerikanische Gegnerin Lindsey Vonn. Bei der alpinen Ski-WM in Val d'Isère kämpfen beide um Medaillen für ihr Land. Vor dem Rennen kann es schon mal vorkommen, dass sich die beiden noch gegenseitig Tipps geben.

Von Annette Jacobs

Die Pisten von Val d'Isère, dem Austragungsort der diesjährigen alpinen Ski-WM, kennen Maria Riesch und Lindsey Vonn schon genau. Gemeinsam wedelten sie die Wettkampfstrecken schon vor Wochen hinunter, blieben stehen, um sich die Tücken einiger Passagen genau anzuschauen und analysierten hinterher genau, worauf es ankommen könnte, wenn sie in Frankreich getrennt auf Medaillenjagd gehen.

Maria Riesch, der Star im deutschen Damen-Ski-Team, und ihre amerikanische Kollegin Lindsey Vonn, verbindet seit Jahren eine enge Freundschaft. Wenn es aber um Siege geht, sind sie die derzeit härtesten Konkurrentinnen: Vonn gewann in diesem Winter schon fünf Rennen und Maria Riesch feierte eine beeindruckende Serie an Slalomsiegen: Mit vier Erfolgen stellte sie den 35 Jahre alten deutschen Rekord von Christa Zechmeister ein.

Kampf um die Weltcupkrone

Seit Wochen streiten die beiden Freundinnen um die Krone im Gesamtweltcup. Derzeit liegt die Amerikanerin Lindsey Vonn mit knapp 200 Punkten vor Maria Riesch. "Doch das kann sich schnell wieder ändern", sagt Vonn, "die Saison ist ja noch lang". Maria Riesch hingegen glaubt an die Sieg ihrer Freundin. "Sie hat sich den Sieg verdient, ist einfach die konstanteste Fahrerin der Saison", sagt Riesch.

Die hübschen Freundinnen gönnen sich gegenseitig ihre Siege - und trösten sich, wenn die andere ausscheidet. Obwohl Riesch durch den Ausfall der Vonn in Zagreb mit einem Slalomsieg profitierte, sah man Lindsey hinterher weinend an der Schulter ihrer deutschen Freundin. Vonn nahm Riesch in den Arm als diese in Cortina d'Ampezzo gleich zweimal hintereinander das Ziel nicht erreichte.

In den kommenden zwei Wochen verlagern die beiden Freundinnen ihren Kampf von Weltcuppunkten auf WM-Medaillen. Vonn hat über den Ausgang schon einen Tipp abgegeben: "Maria wird den Slalom gewinnen, ein großes Duell zwischen uns wird es in der Superkombination geben, und ich gewinne hoffentlich die Abfahrt."

Gemeinsame Heimat Garmisch-Partenkirchen

Beim Slalom-Weltcup am vergangenen Wochenende winkten sie schon zum fünften Mal in diesem Winter gemeinsam vom Siegerpodest - dieses Mal ins heimische Publikum von Garmisch-Partenkirchen. Denn nicht nur Maria Riesch ist dort zuhause. Auch Ihre Freundin Lindsey Vonn hat diesen Ort als zweite Heimat erkoren. Vonn, die im Winter zusammen mit ihren Teamkolleginnen im österreichischen Kirchberg lebt, wurde vor vier Jahren von Familie Riesch zur gemeinsamen Weihnachtsfeier eingeladen.

Sie nahm das Angebot gerne an und erlebte ein traditionelles deutsches Fest: Gemeinsamer Kirchgang, singen unterm Baum sowie leckeres Weihnachtsessen. Auch daran, dass die Bescherung schon einen Tag früher als in den USA stattfindet, hat sie sich gewöhnt. "Ich bin gern bei Maria und ihrer Familie, weil sie mich wie ein Familienmitglied behandeln. Das bedeutet mir sehr viel, weil ich nie zu Hause sein kann über Weihnachten. Obwohl gerade die Weihnachtszeit so familiengeprägt ist", sagt Vonn, die schon sehr gut deutsch spricht, und im vergangenen Jahr sogar Ehemann Thomas in die gemütliche Weihnachtsrunde mitbrachte.

Sprung an die Weltspitze

Die Freundschaft zwischen Maria und Lindsey besteht seit der Junioren-WM im Jahr 2000 in Quebec. Beide fanden sich auf Anhieb sympathisch. Später besuchte Riesch ihre Freundin in Minneapolis und auch deren Familie in Chicago. Und mittlerweile fühlt sich Vonn dank der Gastfreundschaft von Familie Riesch auch in Europa heimisch. Fast zeitgleich stiegen beide in die Weltspitze der Skifahrerinnen auf.

Vielleicht, weil sie sich so ähneln: Sie sind mit 24 Jahren gleich alt, können beide schon kurz nach dem Wettkampf ihre Rennen mit allen Fehlern und Stärken genauestens analysieren und - beide lieben Geschwindigkeit, nicht nur auf der Piste: Riesch besitzt einen Sportwagen Audi R8 mit 420 PS, den Vonn im vergangenen Sommer begeistert gefahren ist. "Das hat viel Spaß gemacht."

Hoffnung auf deutsches Edelmetall

Die gemeinsame Analyse findet meist schon vor dem Rennen statt: "Wir haben kein Problem, uns gegenseitig zu helfen. Wenn ich sie mal was frage bei einer Abfahrt, wie die Linie zu fahren ist - sie sagt mir das. Und andersrum genauso", erklärt Maria Riesch. Nur für den anderen bremsen, das würde keine der beiden Speed-Queens machen. Das ihre Trainer diese Zusammenarbeit nicht so gerne sehen, ist ihnen egal.

In Val d'Isère wird das hübsche Duo wieder gemeinsam zu sehen sein. Auf Maria liegen die Hoffnungen, nach acht Jahren endlich wieder eine deutsche Einzelmedaille bei einer Weltmeisterschaft zu gewinnen. Im Slalom, ihrer Paradedisziplin dieses Winters, geht sie als Favoritin an den Start. Als heißeste Konkurrentin gilt natürlich ihre Freundin Lindsey Vonn - nachdem diese beim letzten Rennen vor der WM in Rieschs Heimatort Garmisch-Partenkirchen als Siegerin auf dem Treppchen stand.

Wissenscommunity

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.