HOME

Ski-WM: Riesch hofft auf Start in der Kombination

Maria Riesch plagt sich weiter mit Fieber, darf aber trotzdem auf einen Start in der Super-Kombination bei der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen hoffen. Die Frage bleibt, wie fit sie dann tatsächlich sein wird.

Maria Riesch darf weiter auf einen Start in der Super-Kombination bei der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen hoffen. Mannschaftsarzt Hannes Scherr sagte am Donnerstag, er denke schon, dass es möglich sein könnte. "Maria hat ein großes Kämpferherz. Sie wird alles dran setzen, dass sie starten kann."

Gemessen an den Blutwerten vom Donnerstag könnte die Olympiasiegerin an den Start gehen. "Aber es sind nicht Blutwerte, die den Berg runterfahren, sondern es ist Maria." Die geschwächte Athletin treffe die letzte Entscheidung.

Riesch ist an einer Virusgrippe erkrankt und nahm am Donnerstag an der Hangbesichtigung teil. Danach fuhr sie zu weiteren Behandlungen ins Hotel und verzichtete auf das Training. Damit hat sie vor der Kombination keine komplette Testfahrt absolviert. Vor einem Jahr war die Partenkirchnerin in dieser Disziplin Olympiasiegerin geworden.

tis/DPA / DPA

Wissenscommunity