HOME

Boxen: Der "Box-Opa" wehrt sich

Evander Holyfield gibt sich mit der knappen Niederlage gegen den russischen Riesen Nicolai Walujew nicht zufrieden. Die Box-Legende will jetzt seinen Sieg juristisch erstreiten. Auch einem Rückkampf scheint der 46-Jährige nicht abgeneigt.

Ex-Champ Evander Holyfield will sich offenbar mit seiner Niederlage im Titelkampf am 20. Dezember in Zürich gegen Box-Weltmeister Nikolai Walujew nicht abfinden.

Laut der Tageszeitung Atlanta Journal Constitution hat der 46 Jahre alte US-Amerikaner beim Weltverband WBA gegen das Urteil protestiert.

"Ich möchte nur erreichen, was mir gerechterweise zusteht. Ich habe nicht verloren. Ich habe den Kampf gewonnen", wird Holyfield in der Zeitung zitiert.

Der viermalige Weltmeister aus den USA ist der Ansicht, dass seine Leistung für einen Sieg ausreichend war. Die Punktrichter jedoch hatten nach den zwölf Runden mit 116:112, 115:114 und 114: 114 zu Gunsten von Walujew gewertet.

SID / SID

Wissenscommunity