HOME

Doping-Skandal: Ullrich wegen Betrugs angezeigt

Erst Dopingskandal, nun Straftatbestand: Jan Ullrich, Rudy Pevenage und Oscar Sevilla sind wegen Betrugs angezeigt worden. Der deutsche Radprofi glaubt nicht mehr an weitere Starts in diesem Jahr.

Gegen die Radprofis Jan Ullrich und Oscar Sevilla sowie den ehemaligen Sportlichen Leiter des T-Mobile-Teams, Rudy Pevenage, ist bei der Staatsanwaltschaft Bonn Strafanzeige wegen Betrugs und Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz gestellt worden. Staatsanwältin Monika Nostadt-Ziegenberg bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", wonach eine Anzeige der Kriminologin und Professorin der Universität Bielefeld, Britta Bannenberg, bei der Strafverfolgungsbehörde eingegangen sei. Dies sei bereits am 7. Juli geschehen.

"Diese Anzeige wird nun unter strafrechtlichen Gesichtspunkten geprüft", sagte Staatsanwältin Nostadt-Ziegenberg. Nach Einschätzung der Juristin könne die Prüfung in der nächsten Woche abgeschlossen sein. Von diesem Ergebnis hänge ab, ob die Beschuldigten zu den Vorwürfen befragt werden. Zum weiteren Vorgehen wollte sich die Staatsanwältin nicht äußern. In ihrer Strafanzeige schreibt die frühere Leichtathletin Britta Bannenberg: "Es dürfte davon auszugehen sein, dass Ullrich T-Mobile über die Verwendung unerlaubter Substanzen getäuscht hat und diese auf Grund entsprechenden Irrtums Gehalt und Prämien an ihn ausgezahlt haben."

Ullrich sagt Start in Hannover ab

Der Radprofi selbst scheint nicht mehr an weitere Starts bei Rennen in diesem Jahr zu glauben. Den Start bei der "Nacht von Hannover" am 28. Juli hat er bereits abgesagt. Er habe seinen Vertrag storniert, berichtete Organisator Reinhard Kramer. "Wenn Jan auf seinen Vertrag gepocht hätte, wäre er auch gestartet", sagte Kramer. Statt Ullrich soll nun dessen ehemaliger Teamkamerad Alexander Winokurow fahren. Der Kasache konnte bei der Tour de France nicht starten, weil fünf der neun Teammitglieder wegen des Dopingskandals suspendiert wurden.

DPA / DPA

Wissenscommunity