HOME

Henin-Rücktritt: Paukenschlag im Welt-Tennis

Der Tennis-Zirkus hält den Atem an. Die derzeit beste Tennisspielerin der Welt, die Belgierin Justine Henin, beendet mit sofortiger Wirkung ihre Karriere. Und das im zarten Alter von 25. Über die Gründe ist bisher nichts bekannt. Es kann nur spekuliert werden.

Die Weltranglisten-Erste Justine Henin beendet im frühen Sportleralter ihre Tennis-Karriere. Das gab die 25 Jahre alte Spielerin aus Belgien am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in der Stadt Limelette südlich von Brüssel bekannt, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga berichtete. Damit beendete Henin die Spekulationen um ihre sportliche Zukunft.

Die viermalige French-Open-Siegerin war in der vergangenen Woche bei den German Open im Achtelfinale ausgeschieden und hatte über ein mögliches baldiges Karriereende gesprochen. Henin gewann in ihrer Karriere 41 Einzeltitel, darunter sieben Grand-Slam-Trophäen. 2003, 2005, 2006 und 2007 siegte sie bei den French Open, 2003 und 2007 bei den US Open und 2004 bei den Australian Open.

Das Jahr 2008 verlief für die Wallonin bislang enttäuschend. Bei den Australian Open scheiterte sie im Viertelfinale an der späteren Siegerin Maria Scharapowa aus Russland, in Miami kassierte sie ebenfalls in der Runde der letzten Acht eine 2:6, 0:6-Niederlage gegen die Amerikanerin Serena Williams. Ihre Teilnahme am Turnier in Rom in dieser Woche sagte sie wegen Müdigkeit ab.

kbe

Wissenscommunity