VG-Wort Pixel

Internationaler Sportpreis Vettel und FC Bayern mit Laureus Award geehrt


Der Laureus Award ist der Oscar der Sportwelt. Bei der Verleihung sahnte Deutschland die Hauptpreise ab - allen voran Sebastian Vettel und der 1. FC Bayern München.

Der FC Bayern München und der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel sind die großen Sieger des Laureus World Sports Awards. Einen Tag nach dem Gewinn ihrer 24. deutschen Fußball-Meisterschaft nahm Paul Breitner am Mittwoch in Kuala Lumpur als Club-Repräsentant die Trophäe für die Münchener als beste Mannschaft des Jahres 2013 entgegen. Im Vorjahr hatte der FC Bayern neben dem Meistertitel die Champions League, den DFB-Pokal, den europäischen Supercup und die Club-WM geholt.

Vettel erhielt den Preis für seinen vierten WM-Titel. Der Heppenheimer trat die Nachfolge von Sprint-Weltrekordler Usain Bolt aus Jamaika an. Vettel bestreitet am Sonntag in Kuala Lumpur den zweiten WM-Lauf der Saison.

Comeback des Jahres für Rafael Nadal

Bei den Frauen siegte die viermalige Schwimm-Olympiasiegerin Missy Franklin. Die US-Amerikanerin war mit sechs Titeln die überragende Schwimmerin bei den Weltmeisterschaften 2013. Der spanische Tennis-Weltranglisten-Erste Rafael Nadal erhielt eine Auszeichnung für das Comeback des Jahres nach langer Verletzungspause. Die Veranstaltung stand auch im Zeichen des vermissten Flugzeugs der Malaysia Airlines. Die Teilnehmer signierten eine Gedenktafel.

Der Laureus Award bemüht sich seit mehr als einem Jahrzehnt, mit dem Preis im Sport eine Bedeutung zu erlangen, wie sie der Oscar in der Filmbranche hat. Stifter der Auszeichnungen sind Großunternehmen.

awö/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker