HOME

Leichtathletik-WM: Deutsche Frauen-Staffel sprintet zu Bronze

Großer Erfolg für die deutsche Frauen-Staffel über die 4 mal 100 Meter: Das Quartett lief im Finale auf den dritten Platz und gewann damit die achte Medaille für die deutsche Mannschaft. Gold ging an Jamaika, Silber an die Bahamas.

Die deutsche Frauen-Sprintstaffel über 4 x 100 Meter hat bei der Leichtathletik-WM in Berlin die Bronzemedaille gewonnen. Marion Wagner aus Mainz, die Mannheimerin Anne Möllinger, Cathleen Tschirch aus Leverkusen und Schlussläuferin Verena Sailer (Mannheim) liefen am Samstag im Finale 42,87 Sekunden. Weltmeister wurde das Quartett aus Jamaika mit 100-Meter-Weltmeisterin Shelly-Ann Fraser in 42,06 Sekunden. Die Silbermedaille ging an die Bahamas.

Es war die insgesamt achte deutsche Medaille der Heim-WM von Berlin. Schlussläuferin Sailer ging als Dritte auf die Zielgerade und sicherte die Medaille. Der Weltrekord der DDR aus dem Jahr 1985 von 41,37 Sekunden blieb von Jamaika unangetastet. Mitfavorit USA war im Halbfinale überraschend ausgeschieden.

Auch das deutsche Frauen-Quartett über die 4 x 400 Meter ereichte überraschend das Finale. Als Dritte ihres Vorlaufes in 3:25,08 Minuten zogen Fabienne Kohlmann (Karlstadt), Sorina Nwachukwu (Leverkusen), Esther Cremer (Wattenscheid) und die Potsdamerin Claudia Hoffmann in den Endlauf an diesem Sonntag ein. Schnellstes Quartett war die russische Staffel mit 3:23,80 Minuten. DPA

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.