HOME

NBA-Finalserie: Starker Nowitzki führt Dallas zum Sieg

Dirk Nowitzki sei Dank: Der Deutsche Basketballstar führte das Team der Dallas Mavericks zum Auswärtssieg in Miami und damit zum Ausgleich in der Finalserie der NBA. Und das trotz einer Verletzung.

Dank Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks im zweiten Finalspiel der Nordamerikanischen Basketball-Liga NBA einen wichtigen Auswärtssieg bei den Miami Heat gelandet. Nach einer grandiosen Aufholjagd im Schlussviertel gewannen die Texaner am Donnerstagabend (Ortszeit) mit 95:93 und konnten somit in der Endspielserie zum 1:1 ausgleichen.

Knapp sieben Minuten vor dem Ende hatten die Gastgeber bereits mit 88:73 geführt und sahen wie der Sieger aus. Mit einem 22:5-Endspurt drehte Dallas jedoch noch die Partie. Nowitzki, der aufgrund eines Sehnenrisses im linken Mittelfinger leicht gehandicapt war, sorgte mit einem Korbleger 3,6 Sekunden vor der Schluss-Sirene für den Sieg. Insgesamt erzielte er 24 Zähler, sieben davon in der letzten Minute. Bei den Gastgebern ragte Dwyane Wade mit 36 Punkten heraus, konnte den Einbruch seiner Heat zum Ende hin jedoch nicht verhindern. In den nächsten drei Partien hat Dallas Heimrecht.

ben/DPA / DPA

Wissenscommunity