HOME

Stern Logo Bundesliga

Bundesliga: Leipzig nur Unentschieden, Bayern zerlegen Mainz, Bremen bleibt sieglos

Bayern lässt Mainz keine Chance, Bremen verliert trotz Führung zuhause gegen Schalke, Augsburg gewinnt in Frankfurt und Stuttgart schlägt den VfL. Am Abend kam RB nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Bundesliga am Samstag.

Spieler von RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach im Kampf und den Ball in der Bundesliga

Spieler von RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach im Kampf und den Ball in der Bundesliga

RB Leipzig - Borussia Mönchengladbach 2:2 (2:1)

Die erste Belastungsprobe mit dem Wechsel von Champions League auf die Bundesliga ist für RB Leipzig nur mäßig verlaufen. Drei Tage nach der Premiere in der europäischen Königsklasse musste sich der Vize-Meister aus Sachsen am Samstag in der Fußball-Bundesliga mit einem 2:2 (2:1) gegen Borussia Mönchengladbach begnügen und verpasste mit nun sieben Punkten vorerst den Anschluss an die Spitze. Die Gladbacher haben zwei Zähler weniger. 

Nationalstürmer Timo Werner (17. Minute) brachte Leipzig mit seinem vierten Saisontor in Führung. Die Borussen glichen dank eines Foulelfmeters von Thorgan Hazard (25.) aus. Einen starken Pass von Naby Keita nutzte Jean-Kevin Augustin (31.) dann zu seinem ersten Treffer im RB-Trikot. Doch Nationalspieler Lars Stindl (61.) traf zum nicht unverdienten Ausgleich für die Gladbacher. Bitter für RB: In der 83. Minute sah der Leipziger Keita die Rote Karte nach einem Tritt ins Gesicht des Gladbacher Weltmeister Christoph Kramer.  

FC Bayern München - FSV Mainz 05 4:0 (2:0)

Mit schwungvollem Angriffsfußball hat der FC Bayern seine Fans zum Auftakt des Münchner Oktoberfestes in Feierlaune versetzt. Im 89. Bundesligaspiel zur Wiesn-Zeit gelang dem deutschen Rekordmeister am Samstag beim 4:0 (2:0) gegen den FSV Mainz der 59. Sieg. Erstmals in dieser Saison entfaltete das Team von Trainer Carlo Ancelotti seine Klasse. Das Starensemble präsentierte sich vor 75.000 Zuschauern in der Allianz Arena als funktionierende Einheit.

Einer der Aktivposten war Arjen Robben, der nach dem faden Sieg in der Champions League gegen Anderlecht mehr Spielfreude angemahnt hatte. Der Holländer fälschte beim 1:0 einen Schuss von Torschütze Thomas Müller noch ab (11.) und erzielte mit einem feinen Lupfer das 2:0 (23.) selbst. Torjäger Robert Lewandowski konnte nach der Pause in seinem 100. Bundesligaspiel für Bayern seine Treffer Nummer 81 und 82 bejubeln (52./77.) - eine Wahnsinns-Quote des Weltklassestürmers. 

Werder Bremen - FC Schalke 04 1:2 (1:1)

Der FC Schalke 04 hat durch einen späten Treffer die Negativserie von Werder Bremen verlängert und seinen dritten Saisonsieg geschafft. Die Gäste gewannen am in Bremen mit 2:1 (1:1). Vor 42.100 Zuschauern im ausverkauften Weserstadion brachte Lamine Sané (20. Minute) die Hausherren in Führung, kurz danach glich Schalke durch ein Eigentor von Milos Veljkovic (22.) aus. In der Schlussphase traf Nationalspieler Leon Goretzka (83.). Werder hat saisonübergreifend seit sieben Spielen nicht mehr gewonnen und verlor sechs dieser Begegnungen. Schalke hat nach dem vierten Spieltag jetzt neun Punkte, Werder weiter nur einen. Die Norddeutschen stürzten auf Rang 17.

Eintracht Frankfurt - FC Augsburg 1:2 (0:1)

Der FC Augsburg entwickelt sich langsam vom Abstiegskandidaten zum Überraschungsteam. Die Mannschaft von Manuel Baum gewann auch bei Eintracht Frankfurt mit 2:1 (1:0). Die Augsburger Tore schossen Philipp Max in der 20. Minute per Freistoß und Caiuby in der 76. Minute per Fernschuss. Für Frankfurt traf nur Luka Jovic (79.).

VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg 1:0 (1:0)

Der VfL Wolfsburg blieb ohne seinen verletzten Kapitän Mario Gomez im vierten Saisonspiel zum dritten Mal ohne Sieg und rutschte auf Rang 13 ab. Neuzugang Chadrac Akolo brachte Stuttgart mit seinem zweiten Saisontor in Führung (42.). Für die Schwaben war es der zweite Saisonsieg, das Team von Hannes Wolf kletterte auf Platz neun.


fin/DPA

Wissenscommunity