VG-Wort Pixel

Schock im Training Dreifacher Toursieger Chris Froome von Auto gerammt

Radprofi Chris Froome vor einem Rennen im April 2017
Der Brite Chris Froome trainiert derzeit in Frankreich
© Jean-Christophe Bott/DPA
Chris Froome wurde während seines Trainings in einen Unfall verwickelt: Ein Fahrzeug rammte ihn von hinten, das Rad des Profisportlers ist zerstört. Der schuldige Fahrer soll die Flucht ergriffen haben.

Chris Froome steckt in der Vorbereitung für die diesjährige Tour de France. Drei Mal konnte der britische Radprofi das Rennen schon für sich entscheiden. Während des Trainings auf die wichtigste Landesrundfahrt des Jahres wurde er nun von einem Auto angefahren. 

Totalschaden und Fahrerflucht

Am Dienstag fuhr Froome in Beausoleil an der Cote d'Azur, als ihm ein anderer Verkehrsteilnehmer auf den Radweg folgte und den Sportler anfuhr. Über den Kurznachrichtendienst Twitter berichtete der Brite selbst von dem Vorfall. Nach eigenen Angaben blieb er unverletzt, ein Foto zeigt jedoch das demolierte Rennrad.

Chris Froome im Training für die Tour

Der ungeduldige Fahrer soll, nachdem er offensichtlich von hinten auf Froome aufgefahren war, Fahrerflucht begangen haben. Froome, der auf den laufenden Giro d'Italia verzichtete, befindet sich in Frankreich im Training für den Tour-Test Critérium du Dauphiné, der im kommenden Monat beginnt.

Am 22. April war der italienische Radprofi Michele Scarponi, Girosieger von 2011, im Training tödlich verunglückt. Ein Kleintransporter hatte den 37-Jährigen erfasst.

fri DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker