HOME

Radrennen: Hannover wartet auf Jan Ullrich

Am Freitag startet Jan Ullrich zum ersten Mal nach seinem furiosem Tour-Comeback wieder in Deutschland. Hannover freut sich auf den Champ.

Hannover befindet sich im Jan-Ullrich-Fieber. Das Rundstreckenrennen «Nacht von Hannover» an diesem Freitag ist der erste Deutschland-Start des Tour-Zweiten nach dem Ende der Frankreich-Rundfahrt. "Auf dieses Rennen freue ich mich besonders", sagte Ullrich. Kein Wunder: Schon drei Mal - 1998, 2000 und 2001 - konnte der 29-jährige Radprofi die Hatz über 100 Runden auf dem 600 m langen Kurs um die Markthalle für sich entscheiden.

Riesiges Zuschauerinteresse

Rund 50 000 Zuschauer werden entlang der Strecke erwartet, die für die Stars der Szene nicht besonders anspruchsvoll ist. "Das sitzen wir auf einer Arschbacke ab", hatte Ullrich im Vorjahr erklärt.

Auch diesmal will er das Mitternacht-Rennen in Hannover zum Einrollen für den Weltcup-Wettbewerb am Sonntag in Hamburg nutzen. Mit dabei sind auch Mario Cipollini aus Italien und Erik Zabel. Die Gage für Ullrich dürfte bei rund 30 000 Euro liegen. "Bei einem Gesamtetat von 250 000 Euro entfallen auf die Fahrer-Gagen 130 000 Euro", sagte Organisationschef Reinhard Kramer.

DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity