HOME

Wintersport: Neuner zielt daneben - Berger siegt in Nove Mesto

In der Loipe wäre Magdalena Neuner wieder mal nicht zu schlagen gewesen. Wenn eine Weltklasse-Läuferin wie Neuner aber vier Mal auf die falschen Scheiben zielt, dann springt am Ende halt nur Rang sieben heraus.

Magdalena Neuner hat beim Verfolgungsrennen in Nove Mesto den nächsten Podestplatz klar verpasst, die Weltcup-Führende kam als Siebte ins Ziel. Im Ziel wird sich Neuner aber noch mehr als sonst geärgert haben, denn beim ersten Stehend-Schießen zielte sie vier Mal auf die falschen Scheiben.

Als Führende war sie zum Schießstand mit der Nummer eins gefahren, zielte dann aber auf die Scheiben der benachbarten Bahn zwei. "Das ist sehr ärgerlich, denn sie hat eine sehr gute Serie geschossen", sagte Damen-Bundestrainer Gerald Hönig, der vor den ZDF-Kameras auch keine Erklärung für Neuners Malheur hatte. "Ich habe es nach dem zweiten Schuss gemerkt. Da ist man machtlos als Trainer. Das ist sehr ärgerlich, sie hat sauber geschossen."

Wie einst Domracheva

Letztlich fehlten Neuner trotz ihrer insgesamt acht Schießfehler im Ziel aber nur 1:20:40 Minuten auf die Siegerin Tora Berger, die sich auch drei Schießfehler leistete. Die Norwegerin siegte vor Helena Ekholm, Marie Laure Brunet (FRA) und Darya Domracheva. Der Russin unterlief 2010 in Oberhof als letzter Biathletin der Schieß-Fauxpas von Neuner, Domracheva zielte damals sogar fünf Mal auf die falschen Scheiben.

Die nach dem Sprint führende Olga Zaitseva fiel auf den fünften Rang zurück. Zweitbeste deutsche Skijägerin war Andrea Henkel als Achte. Ein starke Leistung zeigte Miriam Gössner als Elfte. Die Partenkirchenerin hatte nur einen Fehlschuss.

Neuner hatte früh auf die vor ihr laufende Berger aufgeschlossen, um beim ersten Schießen nach einer Strafrunde wieder abreißen lassen zu müssen. Nach dem zweiten Schießen sprach dann eigentlich vieles für den nächsten Weltcup-Sieg, Neuner blieb fehlerlos und zog an Berger und Zaitseva vorbei. Die kuriose Einlage schien Neuner dann aber verunsichert zu haben, beim letzten Schießen leistete sie sich drei weitere Fehler, sonst wäre das Podium erneut möglich gewesen.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity