HOME

Zweite Fußball-Bundesliga: Union Berlin gelingt Premierensieg unter Lewandowski

Gelungenes Zweitliga-Debüt für Sascha Lewandowski. In seinem ersten Spiel als Zweitliga-Trainer gewinnt sein Team Union Berlin beim KSC deutlich. Bielefeld rettet zuhause einen Punkt gegen Heidenheim.

Der Berliner Collin Quaner (r) erzielt den Treffer zum 0:3.

Der Berliner Collin Quaner (r) erzielt den Treffer zum 0:3.

Sascha Lewandowski hat sein Debüt als Zweitliga-Trainer gewonnen und den 1. FC Union Berlin beim 3:0 (1:0) gegen den Karlsruher SC zum verdienten ersten Saisonsieg geführt. Kapitän Damir Kreilach mit einem direkt verwandelten Freistoß (12. Minute), Bobby Wood (49.) und der eingewechselte Collin Quaner (77.) erzielten am Samstag vor 14 497 Zuschauern im Wildparkstadion die Treffer für die ersatzgeschwächten Gäste. Der KSC als Fast-Aufsteiger der vergangenen Saison hat nach sechs Spielen in der zweiten Fußball-Bundesliga weiterhin nur sechs Punkte auf dem Konto.

Heidenheim verpasst in Bielefeld den ersten Auswärtssieg

Trotz spielerischer Überlegenheit hat der 1. FC Heidenheim am Samstag den ersten Auswärtssieg in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Bei Aufsteiger Arminia Bielefeld kam der Tabellenvierte vor 15 791 Zuschauern nicht über ein 0:0 hinaus. Die Bielefelder bleiben damit zu Hause weiterhin ohne Torerfolg. Und auch die besseren Chancen hatte der Gegner: Marc Schnatterer (11. Minute) schoss nur knapp am Tor vorbei, Robert Leipertz (21.) traf nur die Latte und Smail Morabit (54.) verfehlte knapp das Ziel. Den Bielefeldern gelangen nur selten Entlastungsangriffe. Die wenigen Konter wurden häufig viel zu überhastet abgeschlossen.

ins/DPA

Wissenscommunity