HOME
Stephanie Grisham, Pressesprecherin des Weißen Hauses, auf dem Weg zu einer Pressekonferenz von US-Präsident Trump

Gipfeltreffen

Trumps Sprecherin rangelt mit nordkoreanischen Bodyguards - und erhält Lob von CNN

Der US-Sender CNN und das Weiße Haus sparen nicht mit Kritik aneinander. Doch nun gibt es lobende Worte – und zwar für Trumps neue Pressesprecherin Stephanie Grisham. Der Grund: ihr harter Einsatz gegen nordkoreanische Sicherheitsleute.

CNN-Reporter Jim Acosta

Weißes Haus und CNN legen Gerichtsstreit bei

Donald Trump und CNN-Journalist Jim Acosta im Weißen Haus

Entzogene Akkreditierung

Streit mit Donald Trump: Fox News unterstützt CNN

"Erhalte regelmäßig Drohungen": CNN-Journalist muss Schutzmaßnahmen ergreifen

Reporter bei US-Sender

"Erhalte regelmäßig Drohungen": CNN-Journalist muss Schutzmaßnahmen ergreifen

US-Sender CNN verklagt Trump und das Weiße Haus

Nach Entzug von Akkreditierung

US-Sender CNN verklagt Trump und hochrangige Mitarbeiter des Weißen Hauses

Weißes Haus soll manipulierten Videoclip als "Beweis" für Handgreiflichkeit verbreitet haben

Zwischenfall mit CNN-Reporter

Weißes Haus soll manipuliertes Video verbreitet haben - was ist dran an den Vorwürfen?

Tumult bei Trumps Pressekonferrenz

Video des Weißen Hauses zu CNN-Korrespondent Acosta womöglich manipuliert

Eklat bei Pressekonferenz: Jim Acosta, Donald Trump und eine angebliche Handgreiflichkeit
Fakten-Check

Vorwürfe aus dem Weißen Haus

Diese Szene soll zeigen, wie ein CNN-Reporter handgreiflich wird. Aber sehen Sie selbst

Donald Trump & Co.
Meinung

Trump und die Folgen

Wir leben in einer Welt, in der Worte nichts mehr wert sind – was das wirklich bedeutet

NEON Logo
Jim Acosta, die "furchtbare Person" von CNN und Trumps persönliches Feindbild

US-Reporter

Jim Acosta, die "furchtbare Person" von CNN und Trumps persönliches Feindbild

CNN-Reporter Jim Acosta, US-Präsident Donald Trump: Vergleichbares wäre bei Bundespressekonferenz nicht möglich

Regierungspressekonferenz

Der Ausschluss des CNN-Reporters – und warum Vergleichbares in Deutschland nicht möglich wäre

Von Daniel Wüstenberg

Pressekonferenz im Weißen Haus

Donald Trump und Jim Acosta im Wortgefecht - CNN-Journalist will das Mikro nicht hergeben

Das Weiße Haus hat dem CNN-Reporter Jim Acosta die Akkreditierung "bis auf Weiteres" entzogen

Eklat bei Pressekonferenz

Nach Streit mit Donald Trump: CNN-Reporter verliert Akkreditierung

Trump attackiert Journalisten

Weißes Haus entzieht CNN-Reporter nach Konfrontation mit Trump Akkreditierung

Trumps Wortgefecht mit dem CNN-Reporter Jim Acosta (Mitte)

Trump legt sich mit mehreren Journalisten persönlich an

Donald Trump - Was er kann und was nicht
Analyse

US-Midterms 2018

In zehn Thesen: Was Donald Trump kann - und was nicht

Von Jens König
Donald Trump und Jim Acosta geraten bei der Midterms-Pk aneinander

Eklat bei Pk nach Midterms

Donald Trump geht auf CNN-Mann Jim Acosta los: "Sie sind eine furchtbare Person"

Sean Spicer

Donald-Trump-Sprecher

Sean Spicer soll schon auf der Suche nach seinem eigenen Nachfolger sein

Von Niels Kruse
Videostill 100 Tage Donald Trump im Amt - In rot prangt Fake News über 5 Journalisten-Portraits - CNN lehnt den Werbeclip ab

Pressefreiheit

Trump versuchte, auf CNN eine Fake-News-Werbung unterzubringen

Donald Trump zu Sean Spicer

Medienbericht

Donald Trump soll von Sean Spicer "enttäuscht" sein

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(