HOME
Donald Trump Weißes Haus 15. Juli
+++ Trump-Ticker +++

Einsatz gegen Einwanderer

Trump spricht von "erfolgreichen" Razzien gegen Migranten

Offizielle Zahlen gibt es nicht und auch der US-Präsident wollte keine nennen - dennoch betrachtet er die jüngsten Großrazzien gegen Einwanderer ohne Papiere als "Erfolg". Medien zufolge aber verlief ein Großteil der Einsätze erfolglos.

Stephanie Grisham, Pressesprecherin des Weißen Hauses, auf dem Weg zu einer Pressekonferenz von US-Präsident Trump

Gipfeltreffen

Trumps Sprecherin rangelt mit nordkoreanischen Bodyguards - und erhält Lob von CNN

Stephanie Grisham - von Melania zu Donald Trump

Neue Sprecherin

Stephanie Grisham - Donald Trump spricht nun mit Melanias Stimme

Stephanie Grisham

Nachfolgerin von Sarah Sanders

Stephanie Grisham soll neue Sprecherin von Trump werden

US-Präsident setzt auf Ermittlungen gegen US-Ermittler

Trump wehrt sich in Russland-Affäre mit Gegen-Untersuchung

Ein Mann telefoniert vor einer Werbetafel für den 5G-Mobilfunkstandart

Mobilfunkzukunft

Wegen Huawei? Trump ruft Notstand für Telekommunikation aus

Trump am Mittwoch vor dem Kapitol

Trump untersagt Nutzung von riskanter Telekommunikationstechnik

Der US-Ausschussvorsitzende Jerry Nadler

Weißes Haus will Kongress kompletten Mueller-Bericht verweigern

Der scheidende Direktor des Secret Service, Randolph Alles

Chef der US-Sicherheitsbehörde Secret Service tritt zurück

US-Präsident Donald Trump steigt in Florida aus seinem Flugzeug

Trump stoppt von eigener Regierung verhängte Sanktionen gegen Nordkorea

Bill Shine war der fünfte Kommunikationsdirektor im Weißen Haus unter Donald Trump 

Personalverschleiß im Weißes Haus

Weiterer Abgang aus Trump-Regierung - fünfter Kommunikationschef geht

Donald Trump über Syrien

Twitter-Gegenschlag

Trump nennt führende Demokraten wegen Untersuchungen "verrückt"

Michael Cohen (l.) mit seinem Anwalt Lanny Davis

Riesenspannung rund um Vernehmung von Michael Cohen im US-Kongress

Donald Trump

Weißes Haus plant Notstand

Im Streit um die Grenzmauer zu Mexiko greift Trump auf einen umstrittenen Trick zurück

Donald Trump spricht während einer Kundgebung im El Paso County Coliseum

Umstrittener Trick

Obwohl der Haushalt steht: Trump will mit Notstand Mauerbau erzwingen

Trump vor Anhängern im texanischen El Paso

BBC kritisiert mangelnde Sicherheit für Journalisten bei Trump-Auftritten

Donald Trump twittert vor der State of the Union

Rede zur Lage der Nation

Trump twittert sich warm für die "State of the Union"

Donald Trump

Historische Haushaltssperre beendet

Trump gibt im Shutdown-Streit klein bei - und droht schon mit dem nächsten

Schumer (l.) und McConnell

Gesetzentwürfe für Ende der US-Etatsperre im Senat gescheitert

Sarah Sanders hält eine Pressekonferenz im Weißen Haus

Pressekonferenz? Nein, danke

"Ein furchtbarer Präzedenzfall": Wie Trump eine einst tägliche Routine im Weißen Haus infrage stellt

Donald Trump und Kim Jong Un - neuer Gipfel im Februar

Weißes Haus bestätigt

Zweiter Gipfel im Februar: Donald Trump bietet Kim Jong Un erneut die große Weltbühne

Donald Trump wird nicht müde, wegen einer angeblichen Sicherheitskrise, die Mauer zu Mexiko zu fordern

Mauer-Streit in den USA

Experten halten Trumps "Sicherheitskrise" an der Grenze zu Mexiko für Fake News

Donald Trump-Ermittler Rod Rosenstein und Jeff Sessions

Rod Rosenstein

Wegen Russland-Ermittlungen gegen Trump-Team? US-Vizejustizminister vor Abgang

Weißes Haus

"Das war ein Stunt, keine Pressekonferenz": Trump wirbt für Mauerbau und vergrätzt Journalisten

Von Florian Saul
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(