AKTIENNEWS Neue Sentimental Film senkt Umsatzprognose für 2001


Das Frankfurter Werbefilmproduktionsunternehmen Neue Sentimental Film AG hat im ersten Halbjahr 2001 seine Verluste bei rückläufigem Umsatz ausgeweitet und die Umsatzerwartung für das Gesamtjahr deutlich gesenkt.

Der Umsatz ging in den ersten sechs Monaten auf 15,5 Millionen Euro (Vorjahr: 19,2 Millionen Euro) zurück. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) belief sich auf minus 2,7 Millionen Euro (Vorjahr: 1,7 Millionen Euro Gewinn). Aufgrund der vornehmlich in den USA angefallenen Anlaufkosten in Höhe von rund 2,5 Millionen Euro ergab sich ein Konzern-Fehlbetrag von 1,4 Millionen Euro (Vorjahr: plus 0,8 Millionen Euro). Für das Gesamtjahr rechnet Neue Sentimental nur noch mit einem Umsatz von 37 Millionen Euro. Im Juni hatte das Unternehmen trotz Stagnation im Werbefilmmarkt sein Umsatzziel von 70 Millionen Euro für 2001 bekräftigt und ein Ebit von rund sieben Millionen Euro prognostiziert.

Chart...


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker