HOME

stern-Logo Alles zum Coronavirus

Stellenmarkt: Jobangebote: Diese Arbeitgeber suchen in der Krise viele Mitarbeiter

Der Arbeitsmarkt ist angespannt, doch einige Unternehmen suchen auch in der Krise Hunderte Mitarbeiter. Dies sind die Unternehmen mit den meisten offenen Stellen in Deutschland.

Jobsuche

Einige Unternehmen schalten auch in der Krise viele Stellenanzeigen

Getty Images

Einen neuen Job zu finden ist derzeit nicht die leichteste Übung. Viele Unternehmen halten ihr Geld zusammen und konzentrieren sich erstmal auf die Krisenbewältigung. Kurzarbeit und Einstellungsstopp sind mehr Regel als Ausnahme. Manche Arbeitgeber suchen aber trotz oder gerade wegen der Krise weiter neue Mitarbeiter. So benötigen etwa Supermärkte und Logistikunternehmen zusätzliche Kräfte, und auch in der Gesundheitsbranche ist der Bedarf hoch.

Die Job-Plattform Glassdoor hat ausgewertet, welche Unternehmen in Deutschland aktuell die meisten Mitarbeiter suchen. Gezählt wurden alle online verfügbaren Stellenangebote, die in den vergangenen sieben Tagen veröffentlicht wurden - also wirklich aktuelle Inserate, von denen man ausgehen kann, dass die Unternehmen sie auch in der Krise besetzen wollen. (Tipps von Karriereexperten für die Jobsuche in der Corona-Zeit lesen Sie hier.)

Deutsche Bahn an der Spitze des Rankings

Die meisten Angebote veröffentlichte in diesem Zeitraum die Deutsche Bahn – nämlich 650. Im Moment wird zwar eher wenig Bahn gefahren, doch der Konzern hat langfristig einen großen Bedarf an neuen Arbeitskräften. 25.000 neue Mitarbeiter – vom Lokführer bis zur Servicekraft – wollte die Bahn ursprünglich in diesem Jahr einstellen. 100.000 Jobs sollen es nach Vor-Corona-Planungen auf Sicht der nächsten Jahre sein. Dafür muss der Konzern auch in der Krise dranbleiben. 

Auf Platz zwei des Stellenrankings liegt das Medizintechnik- und Gesundheitsunternehmen Fresenius, für das 500 Inserate gezählt werden. Zum Konzern gehören die Helios-Kliniken, was ihn zu einem der größten privaten Krankenhausbetreiber Deutschlands macht, sowie die Dax-notierte Fresenius Medical Care, einen weltweit führenden Anbieter von Dialyseprodukten. Mit den Asklepios-Kliniken findet sich eine weitere private Klinikkette weit oben in der Liste. Der Krankenhausbetreiber sucht aktuell 275 neue Kräfte.

Daneben ist auch der Lebensmitteleinzelhandel auf der Suche nach Hunderten Mitarbeitern. Die Rewe Group (375 Stellen), Lidl (215) Edeka (200), Aldi Nord (150) und Süd (75) benötigen auch nach einem Abebben der ersten großen Hamsterkaufwelle weiter Verstärkung. Kochboxen-Lieferant HelloFresh hat 125 Stellen ausgeschrieben.

Tabelle: Unternehmen mit den meisten Stellenanzeigen

Unternehmen

Stellenanzeigen

Deutsche Bahn

650

Fresenius

500

Rewe Group

375

Asklepios

275

Lidl

215

Edeka

200

Aldi Nord

150

HelloFresh

125

Allianz

100

Wirecard

100

Siemens

100

SAP

90

Bayer

75

Aldi Süd

75

DHL Express

50

Deutsche Telekom

40

Zalando

40

Dräger

40

Quelle: Glassdoor

Die Untersuchung berücksichtigt laut Glassdoor nicht nur auf der eigenen Website inserierte Stellen, sondern auch solche aus anderen Quellen, sodass ein Großteil der online-verfügbaren Jobs erfasst sei.

Wissenscommunity