HOME

Vorweihnachtszeit: Alkohol am Arbeitsplatz bleibt tabu

Selbst in der Vorweihnachtszeit, in der zahlreiche Unternehmen feucht-fröhliche Weihnachtsfeiern veranstalten, bleibt der Alkoholkonsum am Arbeitsplatz für die meisten Beschäftigten ein Tabu.

Selbst in der Vorweihnachtszeit, in der zahlreiche Unternehmen feucht-fröhliche Weihnachtsfeiern veranstalten, bleibt der Alkoholkonsum am Arbeitsplatz für die meisten Beschäftigten ein Tabu. Bei einer europaweiten Online-Umfrage, die vom Karriere-Netzwerk Monster durchgeführt wurde, vertraten 56,6 Prozent der europäischen Arbeitnehmer und sogar 75,1 Prozent ihrer deutschen Kollegen die Ansicht, Alkohol gehöre nicht an den Arbeitsplatz. Mit ihrer Drei-Viertel-Abstinenz liegen die 3.206 deutschen Umfrageteilnehmer in der europäischen Spitzengruppe - gemeinsam mit den Niederlanden und Dänemark, wo 86 beziehungsweise 80,2 Prozent der Befragten keinen Alkohol im Job dulden. Den Minusrekord "eroberten" die Briten: Im Vereinten Königreich sind es nur 37,7 Prozent, die alkoholische Getränke in Büros und Betrieben für inakzeptabel halten.

Dass gegen ein Glas Wein oder Bier zum Mittagessen nichts einzuwenden sei, äußerten in der Monster-Umfrage 13,8 Prozent der deutschen, aber 27,7 Prozent der europäischen Arbeitnehmer. Einen jahreszeitlich bedingten Unterschied in der Alkohol-Akzeptanz wollen nur wenige Beschäftigte zulassen: Lediglich 7,9 Prozent (Deutschland) beziehungsweise 7,3 Prozent (Europa) der Befragten gaben zu Protokoll, dass sie das berühmte "Gläschen in Ehren" in der Vorweihnachtszeit weniger stark ablehnen als im Rest des Jahres.

Norweger finden den maßvollen Alkoholkonsum am Arbeitsplatz in Ordnung

Nach Ansicht von Monster Deutschland-Geschäftsführer Kai Deininger sollte Alkohol am Arbeitsplatz insbesondere dann ein absolutes Tabuthema sein, wenn bekannt ist, dass einer der Kollegen Probleme im Umgang mit Alkohol hat. "Besonders in der Vorweihnachtszeit entsteht im Kollegenkreis sehr leicht eine fatale Gruppendynamik, der oftmals gerade diejenigen am schwersten widerstehen können, die latent suchtgefährdet sind - hier ist ebenso viel Sensibilität erforderlich wie beispielsweise auch im Hinblick auf ausländische Mitarbeiter, die aus religiösen Gründen abstinent leben möchten."

An der Online-Befragung "Alkohol während der Arbeitszeit - ist das in Ordnung?" haben nahmen europaweit insgesamt 23.716 Arbeitnehmer teil. Sie fand in den europäischen Länder Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Schweden und Spanien statt. Die Umfrageergebnisse dokumentieren unter anderem auch, dass die vorweihnachtliche Steigerung der Alkohol-Akzeptanz in Norwegen am ausgeprägtesten ist: 30,4 Prozent der Befragten sind hier der Meinung, dass im Vorfeld des Weihnachtsfests gegen maßvollen Alkoholkonsum am Arbeitsplatz nichts einzuwenden sei.

Alkohol während der Arbeitszeit - ist das in Ordnung?

DeutschlandEuropaAntwortStimmenzahlProzentanteilStimmenzahlProzentanteil
Nein, Alkohol gehört nicht an den Arbeitsplatz2.40775,10%13.42156,60%
Ein Glas Wein oder Bier zum Mittagessen ist in Ordnung44213,80%6.55827,70%
Ja, insbesondere in der Vorweihnachtszeit2527,90%1.7347,30%
Ja, meine Kollegen trinken mittags öfters mal ein Glas1053,20%2.0038,40%
hoc