HOME

Eltern-Abzocke: Verbraucherschützer warnen: Sie wollen, dass ihr Baby schläft – und landen in der Abofalle

"Endlich Durchschlafen! Endlich windelfrei!" Die Verbraucherzentrale warnt Eltern vor Ratgeberseiten im Netz, die sich als Abofalle entpuppen.

Baby schläft

Die Verbraucherzentrale warnt vor teuren Einschlaftipps

Getty Images

Was tun Eltern nicht alles, um das Baby endlich zum Schlafen zu bringen. Manche gehen mitten in der Nacht nochmal mit dem Kinderwagen raus. Andere fahren so lange mit dem Auto um den Block, bis dem Nachwuchs auf dem Rücksitz die Augen zufallen. Auch auf Ratgeber-Literatur greifen viele verzweifelte Eltern zurück. Aber Vorsicht: Geschäftemacher nutzen das Thema auch für Abzockmaschen.

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt aktuell vor zwei Ratgeber-Webseiten, über die Eltern in eine Abofalle gezogen werden sollen. Darunter ist die Seite baby-endlich-schlafen.de, die über Facebook und Instagram beworben wird. Unter der Überschrift "Wie ich meinem Baby in nur 7 Tagen das Ein- und Durchschlafen beigebracht habe", erzählt dort eine Frau namens Susanne, man solle zunächst einmal alles vergessen, was einem über Babyschlaf erzählt wurde. Stattdessen solle man auf das von ihr entwickelte Trainingsprogramm zurückgreifen. Das zugehörige Set aus E-Book, Hörbuch und CD soll es statt für 129 Euro für kurze Zeit für nur 1 Euro geben. 

Versteckte Abofalle

Ein Lockangebot mit Fußangeln: Nach dem Kauf des Buches wurde vielen Verbrauchern plötzlich monatlich 37 Euro abgebucht, wie die Verbraucherzentrale berichtet. "Das Angebot ist bewusst so gestaltet, dass Verbraucher während des Kaufvorgangs nicht ohne weiteres bemerken, dass hier ein Abo mit monatlichen Kosten abgeschlossen werden soll", warnt Manfred Schwarzenberg, Teamleiter Marktwächter Digitale Welt bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

"Alles deutet darauf hin, dass es sich hier um einen unseriösen Anbieter handelt, der Verbraucher mit günstigen Ratgeber-E-Books in eine Abofalle lockt", so Schwarzenberg. So steht im Impressum der Webseite auch keine Susanne aus Deutschland, sondern eine Firmenanschrift aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die abgebildeten Qualitätssiegel sind wohl selbst kreiert.

Die gleiche Firma aus den Emiraten betreibt auch die Website "endlich-windelfrei.de", vor der die Verbraucherzentrale ebenfalls warnt. Die Masche ist die gleiche, nur dass hier das Ratgeberbuch "Von der Windel zum Töpfchen in nur 3 Tagen" für vermeintlich einen Euro verkauft wird.

Die Verbraucherzentrale warnt - nicht nur gestresste Eltern - generell vor vermeintlichen Schnäppchen im Netz. "Oft dienen solche Angebote nur als Lockmittel, um an Kreditkartendaten zu gelangen und weitere Abbuchungen tätigen zu können."