Wirtschaftliche Folgen der Krise Erst Kurzarbeit, dann Kündigung: So vernichtet Corona Jobs – zum Beispiel beim Schuhhersteller Lloyd

Gerd Beich
Beim Schuhhersteller Lloyd in Sulingen sollen 150 Beschäftigte ihren Arbeitsplatz verlieren. Betriebsratschef Gerd Beich kämpft um jeden einzelnen Job
© Agentur Focus/Florian Manz
Erst kam die Kurzarbeit, nun kündigen viele Unternehmen wie der Schuhhersteller Lloyd den Abbau von Arbeitsplätzen an. Corona beschleunigt den Wandel der Wirtschaft. Was kommt da auf uns zu?
Von Lorenz Wolf-Doettinchem

Dieser Schuhkarton ist 75 Meter lang, 25 Meter breit und 17 Meter hoch. Um die weiße Hülle der Lagerhalle läuft ein rotes Band, Markenzeichen der Firma Lloyd. Drinnen stapeln sich in Hochregalen die Kisten. Darin stecken: Massimo aus braunem Rau­leder, der klassische Schnürer Jim und Maarten, der praktische Slipper. Insgesamt sind es mehr als 800.000 Paar.

Mehr zum Thema

Newsticker