HOME

SIGNAL: Ryanair fliegt auch nach Friedrichshafen

Die irische Billigfluglinie Ryanair will den Druck auf die Lufthansa auf dem deutschen Markt verstärken, indem sie von einem dritten Ziel aus nach London-Stanstead fliegt.

Als drittes Ziel in Deutschland will Ryanair Friedrichshafen vom Londoner Flughafen Stansted aus anfliegen. Die Stadt am Bodensee gehört zu mehreren neuen Zielen in Europa, die am Donnerstag vorgestellt wurden. In Deutschland flog Ryanair bisher nach Lübeck und Hahn im Hunsrück.

Neuer Sommerflugplan

Die Verbindung nach Friedrichshafen wird vom 4. April an angeboten. Der Preis beginnt bei 59 Euro (115 DM). Im ersten Geschäftsjahr wird mit etwa 100.000 Passagieren auf der Strecke gerechnet. Die Lufthansa verlangt nach eigenen Angaben derzeit mindestens 215 Euro (419 DM) für den Flug von Friedrichshafen nach London-Heathrow und zurück. Der Flughafen am Bodensee zählte im vergangenen Jahr gut 420.000 Passagiere.

'Deutliches Signal'

»Die neue Strecke ist ein deutliches Signal an die Lufthansa, dass Ryanair auf dem deutschen Markt bleiben wird«, sagte die Deutschland-Chefin von Ryanair, Caroline Baldwin. Trotz zahlreicher Anträge der Lufthansa auf einstweilige Verfügung will Ryanair auch in Zukunft mit Billigpreisen vergleichend werben. Bis zum Jahr 2008 plant Ryanair die Lufthansa bei den Passagierzahlen zu überholen.

Preisvergleich 'unrealistisch'

Ein Lufthansa-Sprecher wollte diese Aussagen am Donnerstag nicht kommentieren. Den von Ryanair angestellten Preisvergleich bezeichnete er als »unrealistisch«. Die Preise von Ryanair beziehen sich nur auf einen einfachen Flug. »99 Prozent der Fluggäste wollen aber hin- und zurückfliegen«, sagte der Sprecher. Der Billigflieger darf auf Forderung der Lufthansa unter anderem den Hunsrück-Flughafen Hahn in seiner Werbung nicht als »Frankfurt-Hahn« bezeichnen.

Niemals nach Frankfurt

Ryanair verhandelt nach Angaben vom Donnerstag derzeit mit mehreren Flughäfen in Deutschland über neue Standorte. »Der einzige deutsche Flughafen, auf dem wir mit Sicherheit niemals landen werden, ist Frankfurt am Main«, sagte Baldwin. Dort sind die Standzeiten für Flugzeuge am Boden zu lang.

Weitere Ziele

Andere neue Ziel ab Stansted sind Newquay (Cornwall), Mailand, Eindhoven, Graz, Klagenfurt und Montpellier. Außerdem wurden eine Verbindung von Prestwick (Schottland) nach Oslo (Norwegen) sowie die Strecke zwischen Liverpool und Charleroi (Belgien) neu ins Streckennetz aufgenommen. »Dies wird Ryanairs größter und erfolgreichster Sommerfahrplan«, sagte Firmenchef Michael O?Leary in London.

Gute Aussichten

In diesem Sommer wird Ryanair mit 44 Maschinen des Typ Boeing 737 auf 75 Strecken in 13 Staaten fliegen. In der vergangenen Woche kündigte Ryanair den Erwerb von 150 neuen Maschinen des Typs Boeing 737-800 an. In Deutschland rechnet die Airline für das laufende Geschäftsjahr bis Ende März 2002 mit rund 1,86 Millionen Passagieren. Europaweit erwartet sie rund zehn Millionen Fluggäste.