HOME

Klage Großbritanniens

EuGH-Anwalt unterstützt Deckelung von Banker-Boni

Gesundheitsversprechen bei Produkten

Welchen Werbeslogan finden Sie irreführend?

Von Daniel Bakir

EuGH-Urteil

Deutschland darf arbeitslosen Zuwanderern Hartz-IV sperren

EuGH-Urteil zur Armutszuwanderung

Der richtige falsche Fall der Elisabeta D.

Nach dem EuGH-Urteil

Was der Staat Zuwanderern zahlen muss - und was nicht

EU-Gerichtshof entscheidet

Deutschland darf Zuwanderern Hartz IV verweigern

Europäischer Gerichtshof

Nackt-Wandern ist eine Straftat

Im Ausland unverständlich

EU-Urteil kritisiert "geb." in deutschen Reispässen

Urteil des Europäischen Gerichtshofs

Airlines dürfen Gepäckgebühren kassieren

EuGH-Urteil zu Verspätungen

Ein Flug ist erst vorbei, wenn die Tür sich öffnet

"Link-Zensur"

Wikipedia feuert gegen "Recht auf Vergessenwerden"

EuGH

Richter könnten Blutspendeverbot für Homosexuelle kippen

EuGH-Urteil

Abschiebehaft in normalen Gefängnissen unzulässig

Prozess in Leipzig

Elbvertiefung potenzieller Fall für Europäischen Gerichtshof

Urteil zu Cannabis-Ersatz

"Legal Highs" dürfen gehandelt werden

Urteil des EuGH

Deutschtests für Ehepartner von Türken illegal

"Recht auf Vergessen"

Google löscht manche Links doch nicht

"Recht auf Vergessenwerden"

Google erhält 70.000 Löschanträge

Ökostrom-Urteil

Europäischer Gerichtshof unterstützt EEG

Europäischer Gerichtshof

Auch Tote haben Recht auf Urlaub

Passagierrechte vor dem BGH

Airlines wehren sich gegen Ausgleichszahlungen

Neues vom "Postillon"

EuGH-Urteil: Spanien muss vakante Königsstelle EU-weit ausschreiben

Unerwünschte Google-Ergebnisse

Mehr als 12.000 Löschanträge am ersten Tag

stern-Umfrage

Mehrheit gegen Kindergeld-Zahlung an EU-Saisonarbeiter

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.