HOME
Trump im Weißen Haus

Trump deutet mögliches Einlenken im Haushaltsstreit an

US-Präsident Donald Trump hat angedeutet, dass er zur Vermeidung einer weiteren Haushaltssperre beitragen will.

Trump bei Verkündung des Endes der Haushaltssperre

Experten: Haushaltssperre kostete US-Wirtschaft elf Milliarden Dollar

Donald Trump

Historische Haushaltssperre beendet

Trump gibt im Shutdown-Streit klein bei - und droht schon mit dem nächsten

Donald Trump

Haushaltsstreit

Aufatmen in den USA - der Shutdown ist beendet. Zumindest für drei Wochen

Schumer (l.) und McConnell

Gesetzentwürfe für Ende der US-Etatsperre im Senat gescheitert

Ein Fluglotse am internationalen Flughafen von Miami

US-Luftfahrtpersonal warnt vor Folgen von Etatsperre für Flugsicherheit

US-Präsident Trump liegt im Clinch mit Oppositionschefin Pelosi

Trump will trotz Haushaltssperre vor Kongress reden

Mitarbeiter des FBI

US-Haushaltsstreit

"Der Shutdown gefährdet das Leben von Kindern": So rechnen FBI-Agenten mit der Haushaltssperre ab

Der FBI-Vertreter Thomas O'Connor

FBI kann Informanten nicht mehr bezahlen

US-Präsident Donald Trump

Trump will Mauer-Finanzierung mit temporärem Schutz für Einwanderer erkaufen

Donald Trump

Trump streicht Oppositionsführerin Pelosi in Haushaltsstreit Afghanistan-Reise

"Wir wollen arbeiten!": Demonstranten in Ogden, im US-Bundesstaat Utah fordern ein Ende der Haushaltssperrre

Haushaltssperre in den USA

Wie "Shutdown"-Betroffene versuchen, sich ohne Gehalt über Wasser zu halten

Von Marc Drewello
Ein Ende der Haushaltssperre ist nicht in Sicht

US-Haushaltssperre wird zur längsten in der Geschichte des Landes

Fed-Chef Powell am Donnerstag bei einer Diskussionsveranstaltung in Washington

Fed-Chef warnt vor Schaden für US-Wirtschaft durch Haushaltssperre

Trump am Donnerstag in Washington

Trump könnte wegen Haushaltsblockade Teilnahme an Davos-Forum absagen

Donald Trump und Snoop Dogg

Government Shutdown

Snoop Dogg zur Haushaltssperre: "Wer Trump wählt, ist ein dummer Mother***"

NEON Logo
Donald Trump will im Haushaltsstreit nicht nachgeben 

Haushaltsstreit in den USA

Trump droht "Shutdown" über Monate oder gar Jahre aufrechtzuerhalten

Nancy Pelosi vor dem neuen Abgeordnetenhaus

US-Repräsentantenhaus stimmt für Ende der Haushaltssperre

US-Präsident Donald Trump

Trump umwirbt Demokraten im Ringen um Ende der Haushaltssperre

"Shutdown" in den USA

US-Haushaltssperre dauert voraussichtlich bis ins neue Jahr - Senat vertagt sich

US-Kongress in Washington

Haushaltssperre in den USA wird über Weihnachten verlängert

US-Kongress in Washington

US-Kongress sucht nach Inkrafttreten von Haushaltssperre nach Ausweg aus Shutdown

Washington steuert auf Regierungsstillstand zu

USA steuern auf Regierungsstillstand wegen Haushaltssperre zu

PR-Foto zur Haushaltssperre

Trump arbeitet richtig hart - doch das nimmt ihm niemand ab

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(