Schnell unterwegs

18. Dezember 2012, 06:48 Uhr

BMW will auch auf der Datenautobahn die linke Spur abonnieren. Eine Nachrüstlösung bringt den Datenturbo LTE ins Auto. Doch ganz so einfach ist das nicht.

1 Bewertungen

LTE ist in aller Munde. Sei es beim iPhone 5 oder beim neuen iPad, das mit Frequenzen arbeitet, die die heimischen Mobilfunkanbieter noch nicht verarbeiten können. Doch eines ist klar: Der Mobilfunktstandard LTE (steht für Long Term Evolution) schafft rein theoretisch Übertragungsraten bis zu 100 Megabit/Sekunde an. Damit ist man mobil oft schneller im Netz unterwegs als mit dem heimischen WLAN.

BMW will jetzt auch im Automobil den Bytes Beine machen und bietet eine LTE-Nachrüstlösung für alle Modelle an, die das Auto zum schnellen Hotspot macht. Klingt gut, ist aber in der Realität mit einigen finanziellen Anforderungen versehen. Zunächst braucht man eine LTE-fähige Simkarte mit einem entsprechenden Tarif. Dafür sind rund zehn Euro fällig. Der Nachrüstsatz von BMW schlägt zusätzlich mit 599 Euro zu Buche. Der Einbau des zusätzlichen Moduls ist allerdings nur beim Top-Navi möglich. Dafür muss man schon beim 1er zwischen 2.090 und 2.390 Euro auf den Tisch der Münchener legen.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, steht dem komfortablen Surfvergnügen nichts mehr im Wege. In der Mittelkonsole befindet sich der "Hotspot", der an einen Telefonadapter angeschlossen ist. Damit ist auch die Stromversorgung gesichert. Wer kein Telefonmodul im Auto hat, kann auch per Zigarettenanzünder und mini USB-Kabel der Strom bereitgestellt werden. Die Verbindung ist so einfach, wie beim Einloggen in das heimische WLAN durch die Eingabe eines Codes. Danach stellt die Software die Verbindung automatisch her, sobald man sich in einem Umkreis von drei Metern befindet. Ist das Handy oder der Laptop NFC (Near Field Communication)-fähig, funktioniert die Verbindung noch einfacher per Auflegen des Geräts. Die Sparkassen nutzen diese Technik bei Girogo-Zahlen. Wie beim Telefonieren, wird die Fahrzeugantenne zum Datentransfer genutzt. Damit soll die Strahlung im Auto reduziert werden.

Dank eines integrierten Akkus kann das LTE-Hotspot-Modul auch außerhalb des Fahrzeugs eingesetzt werden und seinen Dienst als Hotspot etwa eine Stunde lang verrichten. Doch das kann das eigene Handy auch. Dazu muss man nur sein eigenes LTE-Handy als Hotspot definieren und schon kann man das schnelle Surfen beginnen. Allerdings dürfte die Verbindung innerhalb des Autos nicht immer ganz so gut sein, wie bei der nachgerüsteten BMW-Lösung.

Zudem steckt das LTE-Netz in Deutschland noch in den Kinderschuhen und ist nur in Ballungsräumen wirklich vorhanden. Doch das soll sich bald ändern. Bis Ende 2014 soll LTE flächendeckend zur Verfügung stehen. Ist das schnelle Internet nicht vorhanden, wechselt der BMW-Hotspot automatisch zu UMTS beziehungsweise Edge.

BMW LTE Hotspot
BMW LTE Hotspot
BMW LTE Hotspot
BMW LTE Hotspot
Schnell unterwegs
Press-Inform
 
 
Kfz-Versicherungsvergleich Kfz-Versicherungsvergleich Versicherungsbeiträge erhöht? Kündigen Sie jetzt und sparen Sie bis zu 700 Euro im Jahr. Zum Partnerangebot
 
VIEW Fotocommunity VIEW Fotocommunity Pferdestärken in besonderen Perspektiven. Zur VIEW Fotocommunity
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Habe dry-aged-Rind auf dem Wochenmarkt entdeckt: kann ich das in der Küche zubereiten oder nur auf...

 

  von Amos: Weiß noch jemand, was Palmsonntag bedeutet?

 

  von Gast 92291: Wie kann ich Rückenlage trainieren

 

  von Amos: Parkzeit und Knöllchen: wenn eine Stunde 1,40 Euro kostet. Und ich 2 Std. bezahlt habe, sollte ich...

 

  von Hefe: Kaugummi

 

  von Gast 92241: Romantikkomödie vor 15 Jahren

 

  von Gast 92239: Wie heißt der Film

 

  von Gast 92237: Ist es eigentlich Illegal einen Falschparker zuzuparken?

 

  von Gast 92234: kann mann zwei Pc+s an einen Monitor anschliessen?

 

  von Amos: Auf Deutsche Bundespost folgte auf den Marken "Deutsche Post". Steht nur noch Deutschland...

 

  von Gast 92227: Fassadendämmung: Poroton oder Weichholzplatten, was ist wirtschaftlicher?

 

  von Gast 92225: Kann ich bei Cortisoneinahme in die sonne.

 

  von Gast 92223: Was passiert wenn ein Schiff von einem Blitz getroffen wird ?

 

  von Schuening: parkplätze vorm Geschäft seit 16 Jahren

 

  von Gast 92220: Batteriewasser nachfüllen - Vorher oder Nachher???

 

  von bh_roth: PKW-Maut vs Kfz-Steuer

 

  von Gast 92211: müssen arbeitgeber überstunden versteuern

 

  von Gast 92207: wie reagiert die russische Landbevölkerung auf das momentane politische Geschehnen mit der Ukraine

 

  von Gast 92200: Windows XP support eingestellt und updates gibt es noch!!!

 

  von Amos: Weitere 1,1 MILLIARDEN für den Hauptstadtflughafen: sind Mehdorn und Wowereit noch zu retten?

 

 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug