HOME

"Momo"-Darstellerin beim Einkaufen rassistisch beschimpft

Weil ihr Sohn im Supermarkt in ein noch nicht bezahltes Gebäck biss, soll eine Unbekannte Radost Bokel als "Kanakenschlampe" beschimpft haben. Zudem habe die Frau ihr den Hitlergruß gezeigt, so die Schauspielerin auf Facebook.

"Momo"-Darstellerin Radost Bokel

"Momo"-Darstellerin Radost Bokel 

"Momo"-Darstellerin Radost ist beim gemeinsamen Einkaufen mit ihrem Sohn offenbar auf übelste Art und Weise fremdenfeindlich beschimpft worden. Das zumindest behauptet die 41-Jährige in einem am Mittwoch auf Facebook veröffentlichten Beitrag.

Demnach befand sich die im thüringischen Bad Langensalza geborene Schauspielerin in einem Discounter im hessischen Rodgau, als eine unbekannte Frau eine Hasstirade vom Stapel ließ. "Es fing alles damit an, dass sich mein kleiner Sohn an der SB-Theke einen Kreppel (hessische Bezeichnung für das beliebte Berliner, Anm. d. Red.) nahm und gleich reingebissen hat", schreibt Bokel.

"Kanakenschlampe" gerufen und Hitlergruß gezeigt

Die Frau habe sie daraufhin nicht nur als "Kanakenschlampe" beschimpft, sondern auch den Hitlergruß gezeigt, führt sie aus. Dann habe die Unbekannte noch Sätze wie "'das muss bezahlt werden' und 'Es ist nicht alles umsonst in Deutschland'" folgen lassen.

Für "Momo"-Rolle mit dem Bambi ausgezeichnet

Bokel hatte in den 1980er-Jahren durch ihre Rolle der "Momo" in Michael Endes gleichnamigen Romanklassiker Bekanntheit erlangt. Für ihre schauspielerische Leistung an der Seite der Hollywood-Stars Mario Adorf und Armin Mueller-Stahl wurde Bokel 1986 neben dem Bambi auch mit dem Francois-Truffaut-Preis und dem Bravo Otto in Bronze ausgezeichnet.

Später stand sie unter anderem mit Schauspielern wie Andie MacDowell oder Ben Kingsley vor der Kamera, auch wirkte sie in diversen Krimi-Serien - unter anderem im Tatort - mit. 2012 präsentierte sich die 41-Jährige dem deutschen Publikum als Teilnehmerin der sechsten Staffel der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus". Die auch als "Dschungelcamp" bekannte Sendung beendete Bokel damals auf Platz sieben.

mod

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren