Zarter Aufschwung

22. November 2006, 06:28 Uhr

Die Ingenieurszunft wird von der Industrie zwar heftig umworben, doch längst nicht jede Fachrichtung ist gleichermaßen gefragt. So stehen Bauingenieure nach wie vor im Schatten klassischer Ingenieurberufe - und es gibt große Gehaltsunterschiede.

0 Bewertungen

Die Konjunktur am Bau zieht leise an - gut für Bauingenieure©

Wer im Tiefbau beschäftigt ist, baut Kanalisations- und Kläranlagen. Im Hochbau geht es um Gebäude, die über der Erde entstehen, zum Konstruktiven Ingenieurbau gehören Brücken, zum Wasserbau zählt man Projekte wie Talsperren, Deiche und Wasserkraftanlagen. Straßen, Hafenanlagen oder Flughäfen fallen in die Rubrik Städtebau. Der Beruf des Bauingenieurs ist vielseitig. Etwa 40 Prozent des gesamten Bauvolumens in Westdeutschland machen mittlerweile Sanierung, Modernisierung und Instandhaltung aus - auch hier sind Bauingenieure gefragt.

Branche zerschlagen

Doch die früher so kraftstrotzende Branche mit ihren großen Konzernen hat sich in eine Vielzahl kleiner und kleinster Anbieter zerschlagen. Wer in einem der zahlreichen übers Land verstreuten kleineren Ingenieurbüros arbeitet, muss sich meist auch mit einem niedrigeren Gehalt begnügen. Hinzu kommen regionale Unterschiede: Die höchsten Gehälter werden in den Metropolen München und Frankfurt am Main gezahlt, die niedrigsten in den Bundesländern Sachsen und Brandenburg (siehe Tabelle).

In München verdienen Bauingenieure durchschnittlich 45.200 Euro jährlich, in Frankfurt sind es 44.800 Euro. Ihre Kollegen in Brandenburg dagegen gehen mit durchschnittlich 31.700 Euro jährlich nach Hause, in Sachsen mit gerade einmal 31.400 Euro. Aber nicht in allen Metropolen gibt es auch hohe Gehälter: In Berlin beispielsweise liegt das Jahresbruttogehalt eines Bauingenieurs bei 37.200 Euro.

Konjunktur zieht wieder an

Doch die Zeiten für Bauingenieure könnten bald besser werden, denn die Baukonjunktur zieht an. Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) hält es sogar für möglich, dass in einigen Jahren wieder von einer Bauingenieur-Lücke die Rede ist. Kein Wunder, denn aufgrund der schlechten Berufsaussichten in den letzten Jahren hat es immer weniger Abiturienten in das Bauingenieurstudium gezogen. Die Studienanfängerzahlen sind kontinuierlich zurückgegangen. Da deshalb auch die Absolventenzahlen in den nächsten fünf Jahren dramatisch sinken werden, zeichnet sich jetzt schon eine riesige Lücke zwischen der Nachfrage nach Bauingenieuren und den Absolventenzahlen in den kommenden Jahren ab.

Das verdienen Bauingenieure in …durchschnittliches Jahresbruttogehalt*
Hamburg41.800 Euro
München45.200 Euro
Berlin37.200 Euro
Ruhrgebiet45.100 Euro
Bayern ohne München40.100 Euro
Frankfurt44.800 Euro
Sachsen31.400 Euro
Brandenburg31.700 Euro
Quelle: www.personalmarkt.de

* Als Richtwert wird der Mittelwert angegeben. Der Mittelwert entspricht dem arithmetischen Mittel. Es handelt sich dabei um die Summe der Merkmalswerte, geteilt durch die Anzahl der Merkmalswerte. Die angegebenen Gehälter entsprechen dem "Gesamtjahresbruttogehalt", darin enthalten sind sämtliche variable und nicht variable Anteile.

Heike Friedrichsen/Personalmarkt
 
 
MEHR ZUM THEMA
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >
 
Vergleichen, sparen, wechseln! Kfz-Versicherung Kfz-Versicherung Der Kfz-Versicherungsvergleich

Versicherungsbeiträge erhöht? Kündigen Sie jetzt und sparen Sie bis zu 700 Euro im Jahr. Zum Partnerangebot ...

 
Ratgeber
Ratgeber Eigenheim: Entspannt in die eigenen vier Wände Ratgeber Eigenheim Entspannt in die eigenen vier Wände
Ratgeber Energiesparen: Energie und Geld sparen Ratgeber Energiesparen Geldbeutel und Umwelt schonen
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Habe dry-aged-Rind auf dem Wochenmarkt entdeckt: kann ich das in der Küche zubereiten oder nur auf...

 

  von Amos: Weiß noch jemand, was Palmsonntag bedeutet?

 

  von Gast 92291: Wie kann ich Rückenlage trainieren

 

  von Amos: Parkzeit und Knöllchen: wenn eine Stunde 1,40 Euro kostet. Und ich 2 Std. bezahlt habe, sollte ich...

 

  von Hefe: Kaugummi

 

  von Gast 92241: Romantikkomödie vor 15 Jahren

 

  von Gast 92239: Wie heißt der Film

 

  von Gast 92237: Ist es eigentlich Illegal einen Falschparker zuzuparken?

 

  von Gast 92234: kann mann zwei Pc+s an einen Monitor anschliessen?

 

  von Amos: Auf Deutsche Bundespost folgte auf den Marken "Deutsche Post". Steht nur noch Deutschland...

 

  von Gast 92227: Fassadendämmung: Poroton oder Weichholzplatten, was ist wirtschaftlicher?

 

  von Gast 92225: Kann ich bei Cortisoneinahme in die sonne.

 

  von Gast 92223: Was passiert wenn ein Schiff von einem Blitz getroffen wird ?

 

  von Schuening: parkplätze vorm Geschäft seit 16 Jahren

 

  von Gast 92220: Batteriewasser nachfüllen - Vorher oder Nachher???

 

  von bh_roth: PKW-Maut vs Kfz-Steuer

 

  von Gast 92211: müssen arbeitgeber überstunden versteuern

 

  von Gast 92207: wie reagiert die russische Landbevölkerung auf das momentane politische Geschehnen mit der Ukraine

 

  von Gast 92200: Windows XP support eingestellt und updates gibt es noch!!!

 

  von Amos: Weitere 1,1 MILLIARDEN für den Hauptstadtflughafen: sind Mehdorn und Wowereit noch zu retten?

 

stern Investigativ
Anonymer Briefkasten: Haben Sie Informationen für uns? Anonymer Briefkasten Haben Sie Informationen für uns? Hier können Sie uns anonym Mitteilungen und Dateien zukommen lassen. Wir behandeln sie vertraulich.
 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug