HOME

Fahrer wenden auf Autobahn, um Stau zu entgehen

Was für ein Wahnsinn: Um nicht länger im Stau stehen zu müssen, haben einige Autofahrer auf der A1 bei Köln einfach gewendet. Die Polizei hat dazu ein Video veröffentlicht. Jetzt drohen den Geisterfahrern empfindliche Strafen.

Es sind schockierende Szenen, die sich am Sonntagnachmittag auf der A1 bei Köln abspielten: Weil sie im zu lange warten mussten, wurden gleich mehrere Autofahrer zu Geisterfahrern. Sie verloren die Geduld und wendeten einfach mitten auf der Autobahn. Die Polizei veröffentlichte jetzt ein Video und spricht von "rücksichtslosem" und "lebensgefährlichem" Verhalten.  

In dem Video ist zu sehen, wie gleich mehrere Fahrzeuge am Stauende auf der wenden, um diese über die Auffahrt wieder zu verlassen. Zuvor war ein Motorradfahrer in ein Stauende gerast und hatte sich lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Für die Bergungsarbeiten musste die Autobahn in beiden Richtungen für etwa eine Stunde voll gesperrt werden. Anschließend lief der Verkehr für weitere drei Stunden einstreifig an der Unfallstelle vorbei. Es bildete sich ein 14 Kilometer langer Stau - in dem einige offenbar die Nerven verloren.

Fahrern droht Strafe

Den Verkehrssündern drohen jetzt empfindliche Strafen. Insgesamt wurden in 13 Fällen Straf- oder Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen die Fahrer eröffnet, die "den Entzug der Fahrerlaubnis und in besonders schweren Fällen eine Freiheitstrafe zur Folge haben können", heißt es.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity