BMW X5 4.8is Noch mehr Saft für den SAV


Dimensionen wie ein Grizzly, Beschleunigung wie ein Leopard? Kein Widerspruch, meinen die Ingenieure von BMW.

Dimensionen wie ein Grizzly, Beschleunigung wie ein Leopard? Kein Widerspruch, behaupten die Ingenieure von BMW und ließen die Top-Version des BMW X5 mit einem neuen 360 PS starken Achtzylinder von der Leine. Der bärenstarke Antrieb verleiht dem SAV-Koloss Fahrleistungen wie einem Sportwagen. Einmal losgelassen kommt der Geländewagen in nur 6,1 Sekunden von 0-100 km/h, der bajuwarische Vorwärtsdrang endet bei 246 km/h.

Von weitem sollst Du ihn erkennen

Damit die Potenz des Über-Vehikels schon von weitem zu erkennen ist, wurden Front- und Heckschürze windschlüpfrig angepasst. Wem dieses Unterscheidungskriterium zu den gewöhnlichen X5 nicht drastisch genug ausfällt, kann zu den Farben "Imola Rot" und "Le Mans Blau" greifen und dabei sicher sein, dass sie allein dem Top-Modell vorbehalten sind. Von hinten wird das Flaggschiff an den ovalen Doppelauspuff-Endrohren identifiziert. Ein Anblick der dem gemeinen Autofahrer vorbehalten bleibt. Sprachloses Staunen wird das Wuchtgeschoss auf der Überholspur ohnehin hinterlassen. Entsprechende Riesen-Reifen (275/40 W vorn und 315/35 W hinten) bringen die Kraft des Achtzylinders auf den Asphalt. Das Fahrwerk wurde komplett um 15 Millimeter tiefer gelegt. Der niedrige Schwerpunkt führt bei sportlicher Fahrweise zu geringerer Kurvenneigung und besserem Handling. Wenn gewünscht, lässt sich das Niveau um weitere 20 Millimeter senken. Damit der Fahrspaß jenseits glatter Pisten nicht im nächsten Schlammloch endet, kann der Fahrer die Bodenfreiheit um 40 Millimeter erhöhen.

Innerer Kraftprotz

Seine bärige Leistung schöpft der BMW X5 4.8is aus dem neuen 4,8-Liter-Achtzylinder, einer angepassten Version des im 7er, 6er und 5er bereits verfügbaren V8-Motors mit Valvetronic-Ventilsteuerung, Bi-Vanos und vollvariabler Sauganlage. Mit dem Standard muss sich der 4.9is-Fahrer nicht zufrieden geben. Größere Zylinderbohrungen und mehr Hub treiben die Leistung auf satte 360 PS bei 6.200/min, das Drehmoment wurde auf 500 Nm bei 3.500/min gesteigert. Die Sechsgang-Automatik bringt den Geländewagen in 6,1 Sekunden von 0-100 km/h und verschafft dem SAV-Flaggschiff eine Spitzengeschwindigkeit von 246 km/h.

Sicher ist sicher

Neue Hochleistungsbremsscheiben bringen die Gelände-Rakete zum Stehen. Ohnehin muss sich der X5 in Sachen "passive Sicherheit" nicht verstecken, nachdem er einen der härtesten Crash-Tests der Welt bravourös hinter sich gebracht hat. Als erster "Large Offroader" überhaupt wurde ihm im Euro NCAP-Test die Höchstwertung von fünf Sternen zuerkannt.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker