HOME

Abgelenkt im Verkehr: 32-Jährige stirbt bei Happy-Posting auf Facebook

Eine Amerikanerin knipst Selfies am Steuer und postet bei Facebook wie "happy" sie der Song "Happy" von Pharrell Williams mache. Sekunden später ist sie tot.

Sekunden nachdem sie ihren Facebook-Account aktualisierte, starb Courtney Sanford, eine 32-jährige Amerikanerin aus North Carolina. Zuerst machte sie eine Serie von Selfies, dann kommentierte sie die Bilder auf Facebook mit dem Satz: "The happy song makes me HAPPY."

Das waren ihren letzten Worte. Als sie das Smartphone bediente, wurde sie vom Verkehr abgelenkt, überfuhr die Mittenmarkierung der Straße und stieß auf der Gegenfahrbahn mit einem Müllwagen zusammen. Ihr Fahrzeug kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Ihr letzter Post datierte von 8.33 Uhr, der erste Notruf ging bei der Polizei keine Minute später ein.

Sanford starb noch an der Unfallstelle. Nach Polizeiangaben war sie nicht richtig angeschnallt gewesen. Sie hatte den Gut zwar angelegt, den Verschluss aber nicht richtig eingerastet.

Ein geschockter Polizist sagte dem Sender WGHB: "In nur wenigen Sekunden erlischt ein Leben. Und das nur, weil du deinen Status aktualisieren willst. So etwas passiert immer wieder, weil man irgendeine Kleinigkeit loswerden will. Der Vorfall ist so traurig und sollte jeden daran erinnern, dass man sich am Steuer auf den Verkehr konzentrieren sollte. "

Alkohol, Drogen oder überhöhte Geschwindigkeit sollen nichts mit dem Unfall zu tun haben. Auf dem Facebook-Profil von Courtney Sanford wurden ihre Einträge inzwischen gelöscht.

Gernot Kramper
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity