HOME

BMW M5 Competition Edition: Neuauflage

BMW legt zum Auslaufen der aktuellen 5er-Generation noch einmal eine besonders scharfe M5-Variante mit 441 kW / 600 PS auf. 100 Fahrzeuge sind schwarz - weitere 100 weiß.

BMW M5 Competition Edition - 441 kW / 600 PS und 700 Nm

BMW M5 Competition Edition - 441 kW / 600 PS und 700 Nm

Wer vom aktuellen 5er BMW noch ein Topmodell erhaschen möchte, muss schnell zugreifen. Der 5er BMW, auf vielen Märkten noch immer unangefochtener Segmentführer, läuft in den nächsten Wochen aus und man bereitet sich in München auf den Nachfolger vor. Das gilt auch für die Sportskanone im Programm, den BMW M5. Die kommende Generation des BMW M5 wird unverändert von einem doppelt aufgeladenen Achtzylinder befeuert und nicht nur rund 600 PS leisten, sondern optional auch als Allradversion zu bekommen sein, um den vorwiegend allradgetriebenen Konkurrenten von AMG und der Quattro GmbH über alle vier Jahreszeiten Paroli bieten zu können.

Neuauflage
BMW M5 Competition Edition - 441 kW / 600 PS und 700 Nm

BMW M5 Competition Edition - 441 kW / 600 PS und 700 Nm

Der auf 200 Fahrzeuge limitierte BMW M5 Competition Edition leistet 441 kW / 600 PS sowie 700 Nm maximales Drehmoment und hat damit exakt die Leistungsdaten des M5 Edition 30 Jahre, der in einer auf 300 Fahrzeuge limitierten Auflage vor zwei Jahren vorgestellt wurde und die damalige Competition Edition mit ihren 575 PS nochmals toppte. Überhaupt erscheint es, als habe die M GmbH ihr M5 30 Jahre Jubiläumsmodell mit neuen Schriftzügen und anderer Lackierung einfach nochmals aufgelegt. Das neue Competition Paket beinhaltet dabei unter anderem eine Fahrzeugtieferlegung um 10 Millimeter und eine straffere Abstimmung der Federungs- und Dämpfungssysteme sowie der Stabilisatoren. Darüber hinaus gibt es angepasste Regelsysteme und Lenkungskennlinien. Die im Rennbetrieb allemal sinnvolle Karbon-Keramik-Bremsanlage ist jedoch gegen Aufpreis zu bekommen. 100 Fahrzeuge werden in schwarz produziert; weitere 100 in weißer Lackierung. Die schwarzen 20 Zoll großen Leichtmetallräder Doppelspeiche mit Mischbereifung (vorn 265/35 ZR20, hinten 295/30 ZR20) unterstreichen die fahrdynamischen Qualitäten ebenso wie Karosseriedetails in Karbon.

Innen bietet das Auslaufmodell eine schwarze Volllederausstattung mit weißer Kontraststeppung und den Fußmatten in Anthrazit. Fahrer und Beifahrer sitzen im BMW M5 Competition Edition (Normverbrauch 9,9 Liter; 0 auf 100 km/h 3,9 Sekunden) in vollelektrischen Multifunktionsstühlen, die perfekten Langstreckenkomfort und Rennstreckentauglichkeit miteinander verbinden. Der doppelt aufgeladene 4,4-Liter-Achtzyinder macht den M5 Competition Edition nur 250 km/h schnell. Die lockeren Zügel bis 305 km/h Spitze lässt man sich nochmals extra bezahlen und frei laufen darf er überhaupt nicht. Mit einem Basispreis von 129.500 Euro ist der BMW M5 Competition Edition dabei nochmals 2.000 Euro teurer als seinerzeit die Edition 30 Jahre bei nahezu identischer Ausstattung.

pressinform
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?