HOME

Chrysler Ghia Streamline X "Gilda": Raketen-Auto kommt unter den Hammer

Dieser Chrysler stammt aus einer anderen Galaxie. Angetrieben wird er von einer Jet-Turbine, benannt wurde er nach der berüchtigsten Hollywood-Ikone seiner Zeit. Nun wird die "Gilda" versteigert.

Die Chrysler Ghia Streamline X "Gilda" war ein reines Showcar.

Die Chrysler Ghia Streamline X "Gilda" war ein reines Showcar.

Weitere Fotostrecken aus dem Ressort

Genau hinschauen

Skischuh in Tour

Potzblitz

Neue Wege

Die Chrysler Ghia Streamline X "Gilda" war der Star der Autoshow von Turin im Jahre 1955. Das Concept-Car sieht aus wie der Science-Fiction-Traum eines verrückten Wissenschaftlers. Man glaubt, dieser Chrysler würde eher in einen Hollywood-Film, als auf die Straße passen.

Tatsächlich wurde "Gilda" wohl hauptsächlich wegen des Showeffektes gebaut. Technischer Clou des Gefährts ist der Antrieb mit einer Turbine. Am Heck sieht man die Austrittsöffnung. Die Turbine sollte den Wagen wie einen Düsenjet per Rückstoß nach vorn beschleunigen. Das System hat sich nicht durchgesetzt. Es gibt heute zwar Fahrzeuge mit einer Turbine, aber sie nutzen nicht den Rückstoßeffekt des Triebswerks.

Tatsächlich funktionierte der Turbinenantrieb, der die "Gilda" auf über 220 km/h beschleunigen sollte, damals nicht. Um sich überhaupt bewegen zu können, wurde sie von einem wenig standesgemäßen herkömmlichen Vierzylinder-Motor angetrieben. Die Turbine, die sich derzeit im Fahrzeug befindet, wurde vom jetzigen Besitzer nachgerüstet.

Kein Fahrzeug drückte den unbändigen Fortschrittsglauben der Nachkriegszeit eleganter aus als die "Gilda" und kein Wagen besaß mehr Sexappeal. Der Name spielt auf den Film "Gilda" mit Rita Hayworth an und die damals berüchtigte Striptease-Szene von Rita Hayworth, in der sich die Diva die Handschuhe abstreift. Dieser Auftritt verschaffte der Schauspielerin den Titel einer "Atomic Goddess".

Kampfjet und Ufo

In diesem Chrysler vereinen sich die Impulse amerikanischer Ingenieure mit der Eleganz der italienischen Karosserieschmiede Ghia. Äußerlich wirkt die "Gilda" wie eine Kreuzung aus Jet und Raumschiff, die Form nimmt bewusst Anleihen bei den Kampfjets der Zeit. Eine Schande nur, dass die "Gilda" sich nicht in die Luft erheben konnte. Im Vergleich zu den schwellenden Formen heutiger Autos fällt die absolute Reduktion der Form auf, auch der Innenraum ist mehr als aufgeräumt. Nach der aktiven Showzeit verbrachte das Fahrzeug den Großteil seines Lebens im Henry Ford Museum, bis es vor acht Jahren verkauft und umfassend restauriert wurde. Dabei wurde dann doch eine Turbine eingebaut. Nach Angaben des Besitzers soll sie das Auto auf 257 km/h beschleunigen können.

Die Chrysler Ghia Streamline X "Gilda" wird nun in einer Aktion im Rahmen des bekannten Barret-Jackson Scottsdale Automobile Event in Scottsdale, Arizona, versteigert. 

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?