HOME

Auto-Fotografie auf Instagram: 10 Autoliebhaber, denen Sie auf Instagram folgen sollten

Auf Instagram gibt es nur Selfies und Partybilder? Stimmt nicht, hier werden auch Autoliebhaber glücklich. Diese zehn Instagram-Fotografen setzen Luxuskarossen ohne große Ausrüstung in Szene.

Auf diesen zehn Instagram-Accounts gibt es kleine Bilder von großen Autos.

Auf diesen zehn Instagram-Accounts gibt es kleine Bilder von großen Autos.

Um teure Autos zu fotografieren, braucht man keine teure Kamera: Diese Fotografen posten atemberaubende Smartphone-Schnappschüsse auf Instagram. Eines haben alle gemeinsam: Ihre Leidenschaft für Autos, besonders für klassische Modelle. Zum Verlieben schön.

1. Kevin McCauley

80.000 Fans folgen dem texanischen Fotografen Kevin McCauley auf Instagram. Dort postet McCauley Bilder, die er unterwegs mit seinem iPhone schießt. Sportwagen und Klassiker wie Chevrolet Chevelle oder Porsche 356 haben es ihm besonders angetan, und als Profi weiß er genau, wie man Autos in Szene setzt.

2. GFWilliams

Seine Leidenschaft zum Beruf machen: Das ist dem jungen Londoner Fotografen und Autoliebhaber George F. Williams gelungen. Williams fotografiert Autos nicht als Objekte, sondern als Lebewesen, die dem Betrachter förmlich entgegenspringen. Auf Instagram folgen ihm knapp 20.000 Menschen.

3. Huseyin Erturk

Zum Bearbeiten seiner Bilder benutzt Huseyin Erturk nicht Instagram, sondern die natürlicher wirkenden Filter der App VSCO Cam. Der Grafikdesigner sammelt Bilder von Autos "mit Seele und Charakter in ihrem natürlichen Lebensraum, den Straßen von LA". Mit Erfolg: Sein Account hat fast 140.000 Follower.

4. Live and Let Diecast

Autofotografie mal anders: Der Titel des Blogs "Live and Let Diecast" spielt auf den Bond-Film "Leben und sterben lassen" an und bedeutet übersetzt so viel wie "Leben und druckgießen lassen". Druckguss ist das Verfahren zur Herstellung von Spielzeug-Modellautos, und tatsächlich sammelt der Blog genau das: Fotos von Modellautos. Den Instagram-Account gibt es erst seit kurzem, aber die Betreiber posten fleißig.

5. Scott Brown

Scott Brown fotografiert Oldtimer so, dass nicht nur Autoliebhaber dahinschmelzen. Seine iPhone-Bilder gehören zu den schönsten Fotos klassischer US-Cars, die auf Instagram zu finden sind. 1973er Dodge Dart, 1966er Ford Thunderbird oder 1958er Oldsmobile 88 - einige Modelle sind einfach atemberaubend.

6. Speedhunters

Speedhunters ist ein Blog von Autofreaks für Autofreaks, der sich besonders durch actiongeladene Bilder auszeichnet. Mit über 300.000 Followern gehört @thespeedhunters zu den beliebtesten Instagram-Auto-Accounts. Die Betreiber versprechen ausschließlich Original-Fotos, also keine Reposts anderer User. Wie der Name verrät, liegt der Schwerpunkt der Speedhunters auf Tuning, Geschwindigkeit und Power.

7. Timo Gerlitz

Timo Gerlitz ist ein 23-jähriger Student mit einem Faible für ältere BMW- und Porsche-Modelle: "Die haben mehr Charme und sind meiner Meinung nach viel formschöner als neue Autos." Seine eigenen BMW E28 und E34 fotografiert er besonders oft, aber auch VW-Busse, Citroën 2CV oder Vespas, wenn sie ihm vor die iPhone-Linse kommen. Nur neuere Modelle finden sich kaum unter seinen über 1000 Bildern im Retro-Look.

8. Camden Thrasher

Das Portfolio auf Camden Thrashers Website lässt keine Zweifel offen: Dieser junge Mann ist das größte Nachwuchstalent der Motorsportfotografie. Seine hochemotionalen Bilder verdeutlichen, dass es bei Autorennen um viel mehr geht als um schnelle Maschinen - weshalb Thrasher seine Bilder in Kategorien wie "Intensität", "Einsamkeit" und "Wettkampf" unterteilt. Seine Instagram-Schnappschüsse gehen mehr ins Detail, und zeigen nicht nur Autos.

9. Greg Little

Ein Geheimtipp unter Instagram-Autonarren: Mit viel Sinn für Ästhetik fotografiert Greg Little klassische US-amerikanische Straßenkreuzer, und wird mit der Zeit immer besser. Seine menschenleeren Bilder strahlen die Ruhe des amerikanischen Hinterlandes aus. Um welche Automodelle es sich handelt, verrät er selten. Das muss der Betrachter selbst herausfinden.

10. Jochen Overbeck

Was haben Renault 4, Saab 900 und die Stadt Berlin gemeinsam? Sie sind nicht schön, aber ästhetisch. Das beweist der Musikexpress-Redakteur Jochen Overbeck mit seinem Instagram-Account. Wenn er in Berlin unterwegs ist, hält er nicht nach teuren Sportwagen Ausschau, sondern nach den Autos, die andere übersehen. Daraus entstehen Fotos von zeitloser Schlichtheit.

Carl Philipp Walter
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.