VG-Wort Pixel

Neuwagen in Peking Autokauf nur für Parkplatz-Besitzer

Straßensperren wegen Smog sind in Peking alltäglich.
Straßensperren wegen Smog sind in Peking alltäglich.
© AFP
Das autoritäre Regierungssystem Chinas macht eine Verkehrspolitik möglich, von der die Grünen auch bei uns träumen. Was als sinnvoll erachtet wird, wird per Ukas durchgesetzt.

Peking hat angekündigt, dass man ab 2016 nur noch dann ein Auto anmelden und kaufen könne, wenn man einen eigenen Parkplatz nachweisen kann. So will man den Smog in der Stadt bekämpfen. Das hat die Branchen- und Wirtschaftszeitung "Automobilwoche" von Pekings Vizebürgermeister Zhang Yankun erfahren. Der Plan wurde schon 2010 erwogen. Damals setze man ihn aber nicht um, und führte ein Lotterieverfahren für Nummernschilder ein. Die Regierung in Peking ist offenbar bereit, der Autobegeisterung der Untertanen einen Riegel vorzuschieben und schreckt dabei vor unpopulären Maßnahmen nicht zurück. Die maximale Motorleistung von Dienstwagen wurde bereits festgelegt. Derzeit läuft eine Kampagne gegen Beamte, die sich übertreiben luxuriöse Dienstwagen - meist Importwagen - auf Staatskosten zulegen.

Von der neuen Maßnahme erwartet die Stadtverwaltung eine starke Bremswirkung bei den Neuzulassungen. Viele Büros und Wohnhäuser verfügen heute nicht über genügend Stellplätze. Langfristig ist allerdings zu erwarten, dass Neubauten mit größeren Tiefgaragen gebaut werden.

In Deutschland wurden derartige Maßnahmen nie ernsthaft diskutiert. Letztlich führt diese Regelung dazu, dass sich nur noch Vermögende ein Auto leisten können. In Städten wie Hongkong kosten Parkplätze heute mehr als 100.000 Euro. 

Ob die Luftverschmutzung reduziert wird, ist nicht gesichert. In anderen asiatischen Städten konnte dieser erwünschte Effekt nicht nachgewiesen werden. Ein Faktor ist auch, dass die Einwohner auf andere nicht regulierte Fahrzeuge wie Motorroller oder Kleinwagen ausweichen, die in Tokio nicht von dem Parkplatzgebot betroffen sind. 

stern-online

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker