HOME

Porsche 911 GTS-Reihe: Dampfgeschwader

Porsche spreizt seine 911er-Palette weiter auseinander. Die neuen GTS-Modelle gibt es für Cabrio, Coupé sowie Targa mit 30 PS mehr Leistung und Zusatzausstattung.

Porsche 911 GTS 4 Targa

Porsche 911 GTS 4 Targa

Kein Hersteller versteht es besser, seine kleine Produktpalette maximal aufzufächern. Auf der North American International Autoshow (NAIAS) stellen die sportlichen Stuttgarter gleich fünf neue Elfer-Varianten vor. Allen gemein sind ein auf 331 kW / 450 PS und 550 Nm maximales Drehmoment leistungsgesteigerten Dreiliter-Sechszylinder-Turboboxer und das GTS-Signet am Heck. Der geneigte Sportwagenkunde hat dabei die Wahl zwischen Coupé, Cabrio und Targa, Heck- und Allradantrieb oder manuellem Siebengang-Getriebe sowie Doppelkupplung. 450 PS bedeuten 20 PS mehr als der Vorgänger oder 30 PS mehr als der aktuelle Porsche 911 Carrera S.

Dampfgeschwader
Porsche 911 GTS 4 Targa

Porsche 911 GTS 4 Targa

Das Porsche Active Suspension Management (PASM) ist für alle GTS-Modelle serienmäßig an Bord. Die GTS Coupés erhalten das PASM-Sportfahrwerk, das die Karosserie um zehn Millimeter absenkt. Schnellster Sprinter der Familie ist das 911 Carrera 4 GTS Coupé: mit Doppelkupplungsgetriebe und serienmäßigem Sport-Chrono-Paket schafft er den Spurt 0 auf Tempo 100 in 3,6 Sekunden. Alle GTS-Versionen sind über 300 km/h schnell. Spitzenreiter ist mit 312 km/h das Coupé mit Schaltgetriebe und Heckantrieb. Der Normverbrauch der sparsamsten Version Porsche 911 GTS Coupé mit PDK beträgt: 8,3 Liter.

Alle GTS-Versionen basieren auf der breiten Allrad-Karosserie. Ein tiefer Bugspoiler und eine höhere Heckspoiler-Ausfahrhöhe senken die Auftriebswerte an Vorder- und Hinterachse gegenüber den Carrera S-Modellen ab. Am Heck gibt es abgedunkelte Heckleuchten, das schwarz glänzende Lufteinlassgitter und die mittig angeordneten Doppelendrohre der serienmäßigen Sportabgasanlage. Zudem gibt es Sport-Außenspiegel, lackierte 20-Zoll-Räder mit Zentralverschluss und GTS-Schriftzüge an den Türen. Innen gibt es das Sport-Chrono-Paket, elektrische Alcantara-Sportsitze, Aluminium-Zierleisten sowie weitere Alcantaraapplikationen an Lenkradkranz, Mittelarmkonsole und Armauflage. Marktstart ist im März. Die Preise liegen zwischen 124.451 für den Porsche 911 GTS und 144.919 Euro für den 911 GTS 4 Cabrio.

pressinform

Wissenscommunity