HOME

Preisverleihung: Schicke Schlitten im Mini-Format: Das sind die schönsten Modellautos des Jahres 2019

Die Modellfahrzeuge des Jahres wurden gekürt. 22 kleine Modelle konnten den Preis ergattern. Die Preise beginnen bei zivilen 10 Euro und hören bei 500 noch nicht auf

Sieger Kategorie A   Sammeln: 1:87 Pkw Klassik  Porsche 911 F-Modell  Schuco, Preis: 9,95 Euro

Sieger Kategorie A

Sammeln: 1:87 Pkw Klassik

Porsche 911 F-Modell

Schuco, Preis: 9,95 Euro

PR

Kleine Autos, aber große Träume: Die Welt en miniature fasziniert auch in den Zeiten des Internets. Denn heute ist es möglich, eigene Modelle oder Dioramen einem weltweiten Publikum zu präsentieren. Die Zeitschrift "Modell Fahrzeug" hat zum 29. Mal die Auszeichnung "Modellfahrzeug des Jahres" verliehen – man spricht selbst gern von den "Modellauto-Oscars", um den Modellbausätzen etwas Hollywood-Glamour zu verleihen. Wie üblich bei den Verleihungen der Fachpresse gibt es jede Menge Sieger, weil es entsprechend viele Kategorien gibt. Ganze 22 standen zur Wahl.

Wahl von Bausätzen und Modellen

Gekürt werden die Kandidaten per Leserwahl. Eine Besonderheit hier: Die Zeitschrift beurteilt Modelle und Bausätze, so wie sie zum Kauf angeboten werden. Das ist ein ganz anderes Herangehen als auf Conventions, bei denen fertige gebaute Modelle oder Dioramen ausgezeichnet werden, bei denen die stolzen Erbauer den gekauften Bausatz meist deutlich veredelt haben.

Die Preisspanne der Sieger reicht vom Porsche 911 in seiner Ur-Form als Coupé von Schuco im Maßstab 1:87 für nur zehn Euro, bis zu 698 Euro für das Volkswagen 1303 Cabriolet von Legrand. Es wird allerdings auch im weit größeren Maßstab 1:8 zusammengebaut. Besonders spannend ist in diesem Jahr die Kombination Porsche 356 Coupés mit dem zum Auto passenden Holzbock. "Die Alu-Karossen dieses sogenannten Gmünd-Porsche wurden aus Aluminium über solch einen Holzbock gehämmert. So erzählt das Modell auch eine Geschichte aus der Porsche-Gründerzeit", so Chefredakteur Andreas A. Berse.

Strukturwandel der Branche

Unabhängig von Preisen und schönen Modellen befindet sich die Branche in einem tief greifenden Strukturwandel. Von einer weltweiten Krise kann man nicht sprechen, da der Rückgang in den "alten" Märkten weltweit durch Länder wie China ausgeglichen wird. Doch hierzulande hat die Modelbranche eine alternde Kundschaft. Nur wenige Kinder sind daran interessiert, Modelle zusammenzusetzen. Die höhere Kaufkraft der Älteren kompensiert dieses Problem in gewisser Weise. Aber dennoch stehen Hobby und Industrie vor großen Herausforderungen.

kra
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.