HOME

SEAT LEON CUPRA 4: Ansteckende Gelbsucht

Der Seat Leon Cupra ist Krankheitsüberträger! Gelbsucht heißt das Leiden, das der Kraftprotz überträgt. In einigen Fällen kann es je nach Außenfarbe auch zu Symptomen von Rot- oder Schwarzfieber kommen.

Pure LustBlickfang

Schon der Erstkontakt mit unserem gelben Testwagen sorgte selbst bei erfahrenen Autotestern für feuchte Hände. So bullig und aggressiv hat noch kaum ein Hersteller ein Serienfahrzeug auf die Straße gelassen. In die breiten Radhäuser wurden mächtige 17-Zoll-Räder verpflanzt, die sich gar nicht die Mühe machen, unsportlich zu erscheinen. Vorne und hinten ist Seats Stärkster in imposante Spoiler gehüllt, die Scheinwerfer sind zu bösartigen Schlitzen verengt. Lediglich die zwei Endrohre der Auspuffanlage wirken in dem ganzen Spoilerwust etwas unterproportioniert. Kein Plastik-Schwarz stört die Optik. Der Leon ist bis zu den Außenspiegeln Gelb, wie das Werk ihn schuf. Und wen interessiert bei solch einem Auto schon das Gerede von Parkremplern und lackierten Stoßfängern ...

SportlichSixpack

So unbequem und hart die allgegenwärtige Sportsitze im Bummelbetrieb auch sind, sobald der Leon kurviges Terrain wittert, sind vor allem die Passagiere auf der Rückbank für den zusätzlichen Seitenhalt dankbar. Bis zu 270 Newtonmeter liefert der röhrende Sechszylinder gleichmäßig an alle vier Räder aus. Ein Potential, das in Verbindung mit dem extrem kurz übersetzten Sechsgang-Getriebe beinahe unbegrenzten Fahrspaß ermöglicht. 204 PS leistet das Sixpack unter der Motorhaube. Ein munterer Pferdestall, der sich vor allem im Innenraum durch satten Rennsound in die Herzen des Fahrer dröhnt.

Rollentausch: Pick-up reißt Abschleppwagen in die Luft – doch dann schlägt das Karma zu

Zarter Gasfuß

In der Power des Leons liegt aber auch die Gefahr des gelben Knallbonbons. Ein flotter Ampelstart in der Stadt kann für unerfahrene Leon-Piloten durchaus zum Katapultstart mit bösen Folgen werden. Wer rechnet schon damit, dass der Kofferraum des Vordermannes so schnell näher kommen kann ...

Kurven-MeisterFazit

Männliche Autofahrer, die einem Automobil erotische Züge zuordnen, würden den Leon mit Sicherheit vom Fleck weg heiraten. Bevor man jedoch an eine Hochzeit in Gelb, Schwarz oder Rot denkt, sollte man vorher noch einen Fahrsicherheitskurs besuchen. Eine Auto für Anfänger ist der Leon Cupra 4 auf keinen Fall. Probleme mit der Bank dürfte es keine geben, denn für knapp 28 000 Euro bekommt man das günstigste Straßen-Rallye-Fahrzeug, das derzeit über die Straßen fährt.

Jochen Knecht

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?