HOME

Essen Motor Show: Die Stimme der Vernunft: bei 350 km/h ist Schluss

Böse Golfs, tiefe Astras, chromblitzende Ofenrohre als Auspuff: Die Tuning-Gemeinde fällt über Essen her. Bis zum 4. Dezember herrscht in zwölf Hallen für alle Autos Hausverbot, die nicht mit PS, Spoilern und breiten Reifen protzen können.

Nicht dass der Eindruck entsteht, dass ein paar Hinterhof-Bastler und Freaks Hochsaison haben. Längst haben Audi, Opel oder VW den Braten gerochen. Welt- und Europapremieren stehen auf dem Programm. Der sportlichsten und stärksten Modelle natürlich.

Lass es glänzen, Kumpel

Der Metalliclack funkelt. Und hübsche Hostessen gehen mit Motorhauben auf Schmusekurs. Wer durch den Haupteingang schreitet, taucht sofort in die Glitzerwelt der "tollen" Schlitten ein. Die riesigen Stände der Autohersteller dominieren die ersten drei Messehallen. Während sich bei Audi die Besucher noch um das 344 PS starke S4 Cabriolet scharen, wummern nebenan bei VW plötzlich die Bässe. Der Wüsten-Touareg für die Rallye Paris Dakar rollt auf die Bühne. Auch die Fahrerin Jutta Kleinschmidt steht lächelnd im Blitzlichtgewitter. Die Presse-Präsentation wird glamourös inszeniert.

Zuschauermagnet Monsterumbauten

Wer gerade nichts Neues zu zeigen hat, lockt die Gäste mit Fahrsimulatoren, Promis oder Animateuren. Oder mischt einfach ein paar Renn- und Rallyewagen unter die aktuelle Modellpalette. Denn die Aufmerksamkeit von 400.000 erwarteten Besuchern soll sich schließlich nicht nur auf die eigentlichen Stars der Messe richten: die Extremumbauten der Tuner. Hier ist alles heilig, was schnell, laut und vor allem nicht unauffällig macht. Monströse Gefährte stehen gleich nebenan im Scheinwerferlicht. Unter den angeschraubten Frontschürzen, Seitenschwellern und Spoilern finden sich hin und wieder Originalteile, die auf Marke und Modell schließen lassen.

Citroën C4 Picasso im Test: Der gläserne Familienfreund

Auf dem Bastelbasar

Dass ein über 200 PS starker Opel Corsa mit Turbolader Eindruck macht, ist klar. Verkauft werden sollen aber oftmals nur die Einzelteile, aus denen die Geschosse aufgebaut sind. Deshalb hängen gleich neben den Showcars die entsprechenden Artikel zum Nachbauen in den Regalen. Durchsichtige Rückleuchten mit LEDs und Flügeltüren sind momentan der Renner. Damit niemand versehentlich die aktuellen Prospekte am Stand vergisst, werden diese von leicht bekleideten Damen persönlich überreicht. Vor allem der letzte Messetag ist in der Szene ein heißer Tipp: Damit die Tuner nicht alles wieder einpacken und mit nach Hause nehmen müssen, purzeln kurz vor Toresschluss die Preise.

Power wie ein Sternenkreuzer

Die Freuden des kleinen Mannes in allen Ehren –für klare Verhältnisse auf der linken Spur sorgen die Nobel-Tuner. Am Stand von Mercedes-Spezialist Brabus steht ein pechschwarzer CLS. Allerdings wurde er in "Rocket" umbenannt. Mit 730 PS unter der Motorhaube kommt seine Beschleunigung einer Rakete nahe. In 10,5 Sekunden schießt er auf 200 Stundenkilometer. Und als freiwillige Selbstbeschränkung wurden ihm 350 km/h als elektronisch abgeregelte Höchstgeschwindigkeit auferlegt. Auch die Sorgen um den neuen Ferrari des Nachbarn werden schnell gelöst. Um ihm die Schau zu stehlen, lässt sich der eigene Lamborghini in Essen schnell mit ein paar Chromfelgen bestücken.

Der Kuriositäten-Keller

Und dann wäre da noch das so genannte Show-Center. Für alle, die nicht genug bekommen können, sind im Keller neben Rennwagen allerlei Kuriositäten ausgestellt. Dem Schweden Lars-Erik Lindberg waren herkömmliche Snow-Mobile zu langsam. Also baute er kurzerhand sein eigenes. Mit Chevy-V8-Motor, 5,4 Litern Hubraum und einer Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h. Da sollte selbst der abgebrühteste Elch lieber den Weg frei machen, wenn er mit seinem Gefährt durch verschneite Wälder donnert. An die daneben stehenden Dragster, Lowrider und Turbinen-Trucks haben wir uns dagegen schon fast gewöhnt.

Martin Westerhoff

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(