Flüssiggas Tanken für 62 Cent

Flüssiggas, auch Autogas oder LPG (Liquefied Petroleum Gas) genannt kostet momentan nur 0,62 Euro den Liter, weniger als die Hälfte von Benzin
Flüssiggas, auch Autogas oder LPG (Liquefied Petroleum Gas) genannt kostet momentan nur 0,62 Euro den Liter, weniger als die Hälfte von Benzin
© Colourbox
Steigt der Spritpreis, gewinnen alternative Kraftstoffe an Reiz. Einen Boom erlebt derzeit Flüssiggas. Tanken für 62 Cent pro Liter. Marktführer ist Opel.
Von Michael Specht

Benzin wird teurer, das bringt Opel neue Kunden in die Verkaufsräume. Denn als günstige Alternative bieten die Rüsselsheimer mittlerweile sieben Motorisierungen in vier Baureihen (Agila, Corsa, Astra, Zafira) an, die neben Benzin auch Flüssiggas tanken können. "Im vorigen September begannen wir mit der werksseitigen Umrüstung und sind seit Dezember bereits Marktführer", sagt Keller. Opel hat damit seine Konzernschwester Chevrolet vom Thron gedrängt.

Tanken für die Hälfte

Flüssiggas, auch Autogas oder LPG (Liquefied Petroleum Gas) genannt kostet momentan nur 0,62 Euro den Liter, weniger als die Hälfte von Benzin. Hautgrund für den Schnäppchen-Sprit ist die geringe Steuer. Verlangt der Fiskus beim Benzin stolze 66 Cent pro Liter, sind es beim Flüssiggas lediglich neun Cent. Und daran wird sich auch bis zum Jahr 2018 nichts ändern. So lange ist der Steueranteil gesetzlich vorgeschrieben. Auch bei der Kfz-Steuer fahren LPG-Autos besser. Wegen des geringeren CO2-Ausstoßes kosten sie bis zu 50 Prozent weniger. Da Flüssiggas weniger Energie enthält als Benzin, erhöht sich jedoch zwangsläufig der Verbrauch. Beim Zafira 1.8 LPG sind es immerhin 2,5 Liter. Das hört sich anfangs happig an. Doch rechnet man die Kosten pro 100 Kilometer, wird es günstig: sechs Euro schluckt die Gas-Variante, zehn Euro der Benziner. Laut Opel soll sich der Gasantrieb nach rund 50.000 Kilometern amortisiert haben, legt man den Aufpreis von 2200 Euro gegenüber den vergleichbaren Benzinern zugrunde. Um den Flüssiggas-Antrieb weiter anzukurbeln, reduziert Opel derzeit den Mehrpreis auf 1100 Euro, was rechnerisch natürlich auch die Amortisationsdauer halbiert.

Motor muss umgerüstet werden

Bislang haben viele Autofahrer LPG meist mit einer Bastellösung in einer Hinterhofwerkstatt in Verbindung gebracht, die mit einem dicken Zusatztank im Kofferraum, einer hohen Rechnung und wagen Garantieversprechungen endete. Daher hat Opel sich entschlossen - ähnlich wie beim Erdgas (CNG) - auch die Umrüstung auf Flüssiggas selbst in die Hand zu nehmen. "Wir können so die Sicherheit und die Dauerhaltbarkeit garantieren", sagt Motoren-Experte Bernhard Albers. Denn der normale Benzinmotor verträgt Flüssiggas nicht so ohne weiteres. Da Gas heißer verbrennt und nicht die Schmierwirkung von Benzin besitzt, müssen die Ventile und deren Sitzringe gehärtet werden. Dies nachträglich in der Werkstatt machen zu lassen, ist zwar möglich, aber recht aufwändig und teuer.

Stahltank in der Reserveradmulde

Platz für den zusätzlichen Tank (Volumen zirka 40 Liter) findet sich meist in der Reserveradmulde. Bedenken, damit im Falle eines Crashs eine Bombe im Kofferraum zu haben, sind unbegründet. Der Tank besteht aus dickem Stahl und bei Feuer würde das Gas über ein Ventil entweichen und gezielt nach oben abbrennen. Ein berstender Benzintank ist weitaus gefährlicher.

Dass der LPG-Antrieb aus seiner Nische heraus fährt und immer mehr Autofahrer auf die günstige Alternative setzen, zeigen die Zuwachsraten. Hatte Deutschland 2006 noch einen Bestand von 40.000 Flüssiggas-Autos, waren es 2009 schon über 300.000. "Wir rechnen bis zum Jahresende mit über 400.000", prophezeit Opel-Mann Jürgen Keller. Dem steht ein Netz von rund 5800 Tankstellen gegenüber. Fast jede zweite Station verfügt damit über eine Zapfsäule für Flüssiggas. Selbst eine Urlaubsfahrt ins europäische Ausland ist kein Problem mehr. 25.500 LPG-Tankstellen stehen zur Verfügung. Italien beispielsweise bietet fast 2200 Stationen, Frankreich mehr als 1400 und selbst in Ungarn stehen 250 Zapfsäulen bereit.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker