HOME

Safaripark: Löwen halten den Smart für Beute

Die Löwen in einem englischen Safaripark halten den kleinen Smart offenbar für eine Dose mit lecker Fleischfüllung. Der Park hat Smart-Fahrer davor gewarnt, dass ihr Wagen bei den Löwen auf gesteigertes Interesse stoßen kann.

Ein englischer Safaripark hat Smart-Fahrer davor gewarnt, dass ihr Wagen bei den Löwen auf gesteigertes Interesse stoßen kann. Es komme vor, dass sich die Raubkatzen dem Wagen näherten, um ihn sich genau anzuschauen, sagte der Chef des Knowsley Safariparks bei Liverpool, David Ross, in Interviews mit der BBC und dem "Daily Telegraph" (Mittwoch). "Wir hatten einen Zwischenfall, bei dem zwei junge Damen in einem (Smart-)Wagen von Löwinnen gejagt wurden. Das muss für sie ziemlich beängstigend gewesen sein."

Ross erklärte das Verhalten der Tiere damit, dass ihnen der Smart noch nicht so vertraut sei, was ihre Neugier wecke. Es sei aber auch denkbar, dass die Löwen den kompakten Fahrzeugtyp mit einem Beutetier verwechselten. Auch Mini Cooper fänden ihre besondere Aufmerksamkeit.

Dennoch bestehe letztlich keine Gefahr, solange man Fenster und Türen geschlossen halte. Die Parkwächter könnten außerdem jederzeit eingreifen. "Ich bin hier seit 34 Jahren, und wir hatten noch nie Verluste", beruhigte Ross.

DPA

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity