VG-Wort Pixel

Seitensprung fliegt auf Dumm, wenn die Freundin Uber fährt – und die Affäre zum Freund bringt

Eine Frau bestellt ein Taxi mit ihrem Smartphone
Nur durch Zufall entdeckte eine Uber-Fahrerin, dass ihr Freund sie betrog
© LDProd/GettyImages
Diesen Arbeitstag hätte sich eine Uber-Fahrerin aus den USA wohl anders vorgestellt: Ein weiblicher Fahrgast gibt die Adresse ihres Partners als Fahrziel an - und das Drama nimmt seinen Lauf.

Uber ist so etwas wie ein privates Taxi-Unternehmen: Via App können Personen einen Fahrer anfordern, der sie mit seinem Auto abholt und zum gewünschten Fahrziel bringt. Soweit ganz praktisch. Doch diese Art des Transports hat so seine Tücken, wie der Freund von Twitter-Userin "Msixelaa" am eigenen Leib erfahren durfte. Was war geschehen?

Msixelaa gibt auf Twitter an, als Uber-Fahrerin zu arbeiten - und will so von dem Seitensprung ihres Partners erfahren haben. Als sie eine Frau vom Flughafen abholt, schöpft sie noch keinen Verdacht. Die zwei Frauen halten sogar Small-Talk und plaudern. Msixelaa leiht ihrem Fahrgast das Aux-Kabel und lässt sie von dem Wasser auf dem Rücksitz trinken.

Msixelaas Freund befindet sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Weg nach New York - das glaubt sie zumindest. Er hatte ihr kurz zuvor eröffnet, dorthin fliegen zu müssen. Seine Mutter sei krank und im Krankenhaus. "Er hat seinen Koffer gepackt, und ich habe die Nacht zuvor bei ihm geschlafen. Wir haben uns an diesem Morgen voneinander verabschiedet. Er stieg in sein Auto, ich in meins, und er fuhr weg, als würde er zum Flughafen fahren."

Die Frau im Auto habe die Adresse der Wohnanlage in das Navi eingetippt und erzählt, dass sie hier sei, um ihren Freund zu besuchen und dass sie sehr aufgeregt sei, erzählt Msixelaa auf Twitter. "Sie habe ihn seit einer Ewigkeit nicht gesehen und so weiter. Ich erzähle ihr, dass mein Freund auch eben erst die Stadt verlassen hat."

Selbst als die beiden am Tor der Wohnanlage ankommen, ist Msixellaa nicht misstrauisch. "Ich erzähle ihr, dass mein Freund auch dort wohnt. Sie sagt, dass sie die Nummer habe und wir zählen die Hausnummern, während wir an den Gebäuden entlang fahren."

Doch plötzlich fällt der Uber-Fahrerin etwas Merkwürdiges auf: Vor dem Haus ihres Freundes parkt sein Auto - obwohl das eigentlich am Flughafen stehen sollte. "Ich bin innerlich aufgeglüht, als sie sagte 'Ich glaube, hier ist es, das ist sein Auto'."

Ihr Freund sei herausgekommen, um mit dem Gepäck zu helfen. "Ich bin vollkommen aus der Haut gefahren und habe geschrien, du bist sowas von tot." Ihr Freund sei zurück in die Wohnung geflüchtet und habe sie allein draußen stehen lassen.

Msixellaa selbst fuhr im Anschluss mit dem Auto davon - mit dem Koffer der Geliebten im Kofferraum. "Aus diesem Grund habe ich jetzt neues Gepäck", twitterte sie im Anschluss nüchtern. Und wenig später: "Ach übrigens, ich bin jetzt single."

ikr

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker