HOME

Chicago: Apple baut sich ein riesiges MacBook aufs Dach

Apple setzt mit seinen Designs noch immer Maßstäbe. Auch für den neuen Flagshipstore in Chicago wurde eine außergewöhnliche Gestaltung gewählt.

Der neuste Apple Store in Chicago

Der neuste Apple Store in Chicago

Apple setzt bei seinen Geräten auf ein schlichtes und elegantes Design. Eine Linie, die sich auch durch die Gestaltung der Stores des Technik-Riesen zieht. Diese kommen meist schlicht und aufgeräumt daher, großflächige Fenster sorgen für genügend Licht und eine offene Atmosphäre. Das neuste Apple-Geschäft in Chicago kommt dann aber doch etwas auffälliger daher. 

Apple Store mit besonderem Design-Element

Der Entwurf für das Gebäude stammt von der Londoner Firma "Foster+Partners". Die Architekten wählten zunächst einen sehr minimalistischen Stil: Mit den mehrere Meter hohen gläsernen Wänden und einem flachen Dach mit einer Aluminiumoberfläche, das an den Seiten leicht abgerundet ist, wirkt der Apple Store am Chicago River beinahe zurückhaltend.

+++ Hier finden Sie alle Gerüchte zum iPhone 8 +++

Der Clou daran wurde erst am vergangenen Donnerstag offenbart: Arbeiter legten das weiße Apple-Logo auf das silberne Dach. Und plötzlich offenbarte sich ein sehr vertrautes Bild: In der Draufsicht erinnert das Gebäude eindeutig an ein MacBook Air, eines der erfolgreichsten Produkte des Unternehmens aus Cupertino.

Logo ist wieder verschwunden

Zunächst sorgte die Aktion jedoch für einige Irritationen in den umliegenden Bürogebäuden, da das Logo nicht sofort mittig platziert wurde. Nach etwas einer Stunde war es dann auch wieder ganz von dem Dach verschwunden, berichtet die Website "dnainfo". Ob anstelle des Provisoriums bald ein Leuchtelement in die Dachfläche eingesetzt werden soll, wie es bei Apples MacBooks der Fall ist, ist nicht bekannt.

Wie aus einem Bericht des "Chicago Tribune" hervorgeht, kostete das neue Gebäude Apple gut 27 Millionen US-Dollar (etwa 24 Millionen Euro). Ein offizieller Eröffnungstermin sei dagegen noch nicht bekannt, es wird aber vermutet, dass Apple-Kunden ab Oktober 2017 unter dem gigantischen MacBook einkaufen können. 

10 Fakten über den IT-Riesen: Warum heißt Apple eigentlich Apple?
fri
Themen in diesem Artikel