HOME

"Alarm! Brennpunkt City": Alarm für Affe 11

"Alarm! Brennpunkt City" präsentiert sich als schräges Casual-Game - inklusive zahlreicher Mini-Spieler. Nur für die Langzeitmotivation kommt jede Hilfe zu spät.

Die Zielgruppe für diesen Titel ist spürbar jung, was sich einerseits durch die ebenso grellbunte wie simple Comic-Optik bemerkbar macht, andererseits durch den gemäßigten Schwierigkeitsgrad der rund 30 vorhandenen Mini-Games, die es unterwegs zu meistern gibt.

Als Rahmenhandlung für "Alarm! Brennpunkt City" fungiert ein Rennen gegen die Zeit. Die gestellten Aufgaben variieren je nach Einsatzfahrzeug und schalten bei Erfolg weitere Stadtbezirke frei. So muss man als Polizist den Kollegen Donuts liefern oder Straftäter ins Gefängnis kutschieren. Feuerwehrmänner dagegen steuern ihr Fahrzeug von einem Brandherd zum nächsten, sammeln Hot-Dogs auf oder fangen völlig sinnentleert entlaufene Affen ein. Am Steuer des Krankenwagens müssen schließlich streunende Patienten aufgegriffen, Organe ins Krankenhaus transportiert oder fristgerecht Medikamente geliefert werden.

Ein paar Extra-Sekunden gewinnt der Spieler, wenn er als Polizist Bomben entschärft, indem er die Drähte in der richtigen Reihenfolge durchtrennt oder er bei einer ausgefallenen Ampel die richtigen Drähte wieder zusammenfügen soll. Der Notarzt muss indes mit vorsichtigen Wiimote-Bewegungen eine Fliege durch den Magen eines Patienten dirigieren, während man in der Rolle des Feuerwehrmanns unter anderem Kurbelbewegungen simulieren muss, um einen Hydranten zu aktivieren.

Mit Blaulicht und Sirene durch die Stadt zu donnern, macht nicht nur kindische Freude, sondern hat den angenehmen Nebeneffekt, dass andere Verkehrsteilnehmer brav den Weg frei machen. Während die Steuerung selbst Gelegenheitszockern leicht von der Hand geht, sind die wegweisenden Pfeile ziemlich irreführend. Sie zeigen nämlich nicht den unmittelbaren Straßenverlauf der Reiseroute an, sondern die Luftlinie zum Ziel. Wer also der Pfeilnavigation blind vertraut, landet oft in einer Sackgasse.

Alarm! Brennpunkt City

Hersteller/Vertrieb

Codemasters/Codemasters

Genre

Action

Plattform

Wii

Preis

ca. 40 Euro

Altersfreigabe

ab 12 Jahren

Am meisten Spaß macht "Alarm! Brennpunkt City" im Partymodus gegen bis zu drei weitere Mitspieler. Nur für die Langzeitmotivation kommt jede Hilfe zu spät: Länger als eine Stunde begeistern kann der Casual-Titel nicht.

Michael Eichhammer/Teleschau / TELESCHAU
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.