HOME

"Opensource-DVD": Die Gratis-Schatzkiste

Für den normalen Anwender hat Opensource-Software einen ganz besonderen Wert: Die so gelabelten Programme kosten ihn keinen Cent. Da lohnt es sich, zur "Opensource-DVD" zu greifen. Sie sammelt gleich 220 Programme, die sich im Alltag leicht unentbehrlich machen.

Eine tolle Idee: Bei OpenSource-Projekten arbeiten mehrere Entwickler von verschiedenen Standorten aus gemeinsam an einem Software-Code, um ihn auf diese Weise zu optimieren. Das Ergebnis wird in der Regel verschenkt: Kostenloses Festplattenfutter für zahlreiche Anwender auf der ganzen Welt, die sich so mit qualitativ hochwertiger Software zum Nulltarif eindecken - und das auch noch legal. Christian Trabi sammelt bereits seit vielen Monaten die besten OpenSource-Programme und stellt sie auf seiner OpenSource-CD zusammen. Die lässt sich als ISO-Datei aus dem Netz herunterladen und muss anschließend nur noch mit einem ganz normalen Brennprogramm auf einen Silberling geschrieben werden. Sobald die CD im Laufwerk liegt, steht ein kleines Menüsystem bereit, das alle Programme ausführlich vorstellt und bei Gefallen startet.

Aus der CD wurde eine DVD

Inzwischen sorgte der Erfolg der Kollektion dafür, dass aus der CD eine DVD geworden ist: Das ISO ist längst auf die beeindruckende Größe von 1,7 Gigabyte angewachsen. Wer eine schnelle DSL-Verbindung besitzt und diese Datenmenge herunterladen kann, findet nach dem Brennen satte 220 Programme auf seiner DVD-ROM vor. Zu den verschiedensten Tools, Anwendungen und sonstigen Gimmicks gehören natürlich auch die Heiligen Kühe der OpenSource-Gemeinde, so etwa das aktuelle OpenOffice.org 2.03, der digitale Weltatlas NASA World Wind 1.3.5. und die Clipart-Sammlung Open Clipart 0.18. Ein gern genommenes Extra sind 104 handverlesene Vorlagen für das OpenOffice-Paket.

Opensource DVD 2.0

System

ab Windows 98

Autor

Christian Trabi

Sprache

Deutsch

Preis

Freeware

Größe

ca. 1,7 GB

Alle Programme werden im Internet ausführlich vorgestellt, sodass der Anwender schon vor dem Monster-Download weiß, was ihn da eigentlich erwartet. Für die Version 2.0, die am 14. September zum Download freigegeben wurde, gehen 55 Updates an den Start. Elf Programme wurden neu in die Kollektion aufgenommen. Zu den Neuheiten zählen größtenteils Entwicklungsprogramme, die für den normalsterblichen Anwender nicht so interessant sind. Immerhin liegt mit TurboCash nun auch ein Buchführungsprogramm vor.

Bei den Updates sind schon eher für die Allgemeinheit interessante Programme anzutreffen, so etwa der VirenScanner ClamWin, die Bildbearbeitung Gimp und die Fernsehzeitung TVBrowser.

Download beim Hersteller: www.opensource-dvd.de

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.