HOME

"Santa Hanta": Schneeball-Schlacht mit dem Weihnachtsmann

Plärrende Kinder, nervende Verwandte: Wer hat schon Lust auf Weihnachten? Alle, denen kurz vor dem Fest der Liebe nicht nach Feiern zumute ist, laden das kostenlose Spiel "Santa Hanta" auf die Festplatte.

Wir sehen im Spielefenster von "Santa Hanta" eine kleine idyllische Dorfgemeinschaft. Rauch quillt aus den Schornsteinen, dicker Schnee liegt auf den Wipfeln der Tannenbäume. Kein Laut ist zu hören. Der Spieler kann sich vor seinem inneren Auge richtig vorstellen, wie die Menschen in ihren Häusern sitzen, warmen Tee trinken, den Kamin anfeuern und darauf warten, dass der Weihnachtsmann endlich an die Tür klopft, um den Kindern ihre liebevoll eingepackten Geschenke zu bringen.

Das wird auch passieren - wenn der missgelaunte Spieler es nicht in letzter Sekunde noch verhindern kann. Er legt sich einfach auf die Lauer und wirft mit eilig geformten Schneebällen auf die rotgewandeten Geschenkebringer, die da mit einem dicken Jutesack auf dem Rücken durch den Schnee stapfen.

Wie beim Vorbild, der klassischen Moorhuhn-Jagd, fungiert die Maus bei diesem grandios in Flash-Grafik umgesetzten Anti-Weihnachts-Spiel als Fadenkreuz. Es hilft dabei, die Weihnachtsmänner besser ins Visier zu nehmen. Mit der linken Maustaste lässt sich ein Schneeball abfeuern, der Santa Claus bei einem Treffer zum Platzen bringt. Abhängig von der Entfernung des Weihnachtsmanns zum Spieler kassiert der Werfer zwischen 10 und 50 Punkte pro Treffer.

90 Sekunden Dauerfeuer

Es sind ganz schön viele Weihnachtsmänner im Spiel unterwegs - und ständig werden es mehr. Zum Glück muss sich der Spieler nur anderthalb Minuten behaupten, dann wird abgerechnet und überprüft, ob es bereits zum Eintrag in die Highscore-Liste reicht.

Santa Hanta 2.1

System

ab Windows 98

Autor

Claudius Bartmuß, Gunnar Wagner

Sprache

Deutsch

Preis

Freeware

Größe

5.8 MB

Erschwerend kommt hinzu, dass die Ansicht ruckelfrei nach rechts und nach links scrollt. So ist immer nur ein Drittel des ganzen Spielfeldes zu sehen. Zum Glück ertönt ein Alarm, sobald ein vorwitziger Santa an eine Tür klopft. In diesem Fall muss sich der Spieler sputen und den dicken Mann abschießen, bevor er ins Haus gebeten wird. Sind die sechs Schneebälle bereits verbraucht, muss schnell mit der rechten Maustaste nachgeladen werden.

Auch Santa ist nicht ohne

Dass der Spieler doch ein echter Menschenfreund ist, zeigt sich übrigens, sobald ein Santa es geschafft hat, ein Haus zu betreten. Dann holt er nämlich die Rute raus und vermöbelt die Kinder, dass die Wände wackeln.

Viele kleine Überraschungen werten das Gratis-Spiel auf. So dauert es nicht lange, bis der weiße Yeti durch das Bild läuft und diverse Sonder-Weihnachtsmänner auftauchen, die auf verschiedenen Fortbewegungsmitteln besonders schnell durch das Bild hetzen. Keine Frage: Wer bei der größten Schneeballschlacht des Jahres mit dabei sein möchte, muss dieses Spiel einmal ausprobieren.

Download beim Hersteller: www.santa-hanta.de

Carsten Scheibe