HOME

"The Treasures of Montezuma": Montezumas geheime Schätze

Montezumas Rache bleibt im Spiel "The Treasures of Montezuma" zum Glück außen vor. Das ist gut so, denn so kann sich der Spieler ganz darauf konzentrieren, die geheimen Schätze der Azteken zu heben. Das Knobelspiel für die ganze Familie beeindruckt mit aufregenden Animationen und 41 Leveln.

Wir schreiben das Jahr 1935. In Cancun, Mexiko, arbeitet die junge Studentin Emily Jones im Archäologischen Museum. Hier entdeckt sie in alten Schriften die ersten Hinweise auf den geheimen Schatz des Montezuma. Eine geheime Karte weist den Weg zu einer uralten Stadt der Azteken, in der es anscheinend so manchen Schatz zu heben gibt.

Das Knobelspiel "The Treasures of Montezuma" nimmt den Spieler mit auf eine spannende Schatzsuche, die sich über 41 Level und fünf verschiedene Etappen hinweg erstreckt. Im Spiel sind auch noch vier Bonusspiele mit insgesamt acht weiteren Leveln versteckt, sodass die Familie einiges damit zu tun hat, das neueste Knobelabenteuer aus dem Hause Alawar zu bestehen.

In jedem Level füllt sich eine aufrecht stehende Steinwand mit 8 x 8 farbigen Platten. Ziel ist es, mindestens drei gleichfarbige Platten in eine Reihe zu zwingen - nur so lösen sie sich auf. In jedem Zug lassen sich immer nur zwei Platten bewegen. Diese Platten müssen einander direkt benachbart sein und nach ihrem Platztausch sofort einen neuen Dreier bilden. Gelingt das nicht, nimmt das Spiel den Zug wieder zurück. Kommt es hingegen zur Explosion der bunten Platten, rutschen von oben sofort neue Platten in die entstandene Lücke hinein, wobei oft genug neue Dreier entstehen, die gleich wieder verschwinden. Eine solche Kettenreaktion mündet häufig in einem "Score Frenzy" - der Punktestand läuft Amok. Hinzu kommt, dass bei den Auflösemanövern wunderschön anzusehende Lichtexplosionen den Bildschirm erschüttern. Da macht es doch gleich richtig viel Spaß, erfolgreich zu sein.

Edelsteine nicht vergessen!

Um einen Level in der vorgegebenen Zeit zu knacken, muss der Spieler alle Edelsteine einsammeln, die er im Parcours finden kann. Sie sind in einzelne Steinplatten eingebettet. Um sie herauszulösen, müssen die entsprechenden Platten zum Zerplatzen gebracht werden. Das ist nach der bewährten Methode der Dreierbildung kein Problem. Oft genug vergisst der Spieler aber im Eifer des Gefechts, auch noch auf die Edelsteine zu achten - und ist dann mitunter verwundert, dass er wieder ganz von vorne anfangen muss, sobald der aktuelle Level erst einmal beendet ist.

The Treasures of Montezuma 1.07

System

ab Windows 98

Autor

Visual Shape Games

Sprache

Englisch

Preis

14,95 Dollar

Größe

ca. 17 MB

Mit steigender Levelzahl kommen immer mehr Extras ins Spiel. Bomben als Power-ups lassen bei ihrer Aktivierung alle umliegenden Platten mit explodieren. Und Regenbogen-Power-ups schicken brutzelnde Laserstrahlen in alle Richtungen, die rein nach dem Zufallsprinzip für wohltuende Zerstörung im Plattenreich der Azteken sorgen. Zwischen den einzelnen Leveln wird die Geschichte des Spiels vorangetrieben. Hinzu kommt, dass es möglich ist, zusätzliche Erweiterungen einzukaufen, die dabei helfen, gefährliche Levels zu überstehen.

Die Testversion lässt sich wie immer volle 60 Minuten lang spielen - ohne Einschränkungen.

Download beim Hersteller: www.alawar.com

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.