HOME

"World Sports Party": Tristesse im Urlaubsparadies

"World Sports Party" lädt Wii-Besitzer einmal mehr zu diversen Minispielchen in einer exotischen Umgebung ein. Schade nur, dass der Spaß teils auf der Strecke bleibt...

Die Familien von "World Sports Party" haben trotz der tropischen Insel-Umgebung alles andere als Urlaub, Entspannung und Dolce Vita im Sinn. Wahre Sportskanonen sind das, verbissen und ehrgeizig obendrein. Egal, ob Völkerball, Discgolf, Dart, Gokart, Air Hockey oder Strand Cricket: In jedem Wettkampf will der Sieg geholt werden. Außerdem warten mit Paleta Fronton eine Art Squash und mit Petanque eine Boccia-Variante auf geneigte Nintendo-Zocker.

Wii-typisch will die Fernbedienung wild geschwungen werden, um die Meute zu Höchstleistungen anzustacheln. Leider wurde die Steuerung nur selten präzise umgesetzt. Graue Haare verursacht besonders das Squashen. Obwohl die Wiimote nur geschwungen werden muss, war es im Test ein reines Glücksspiel, überhaupt den Ball zu treffen. Auch beim Air Hockey rief die Handhabe mehr Frust denn Lust hervor.

Jede Menge Kritikpunkte und Spaßbremsen lassen sich auch bei den anderen Diszplinen finden: Das GoKart ist ein müder Abklatsch von "Mario Kart", erreicht aber bei Weitem nicht dessen Tempo und Spielwitz. Völkerball ist ein recht witziges, aber kurzes Vergnügen, während Discgolf viel zu langatmig und zäh geraten ist. Mit am gefälligsten sind Strandcricket und Petanque, die in puncto Anspruch und Abwechslung noch am meisten überzeugen können. Unverständlich, warum die Entwickler angesichts des Karibik-Szenarios auf trocken anmutende Spiele wie Air Hockey setzen. Sportarten wie Strandfußball oder Jetskiing wären eine willkommene Alternative gewesen.

World Sports Party

Hersteller/Vertrieb

Ubisoft/Ubisoft

Genre

Geschicklichkeit

Plattform

Wii

Preis

25 Euro

Altersfreigabe

o.A.

Trotz des günstigen Preises von knapp 25 Euro dürften wohl nur die wenigsten Wii-Besitzer Gefallen an Ubisofts Machwerk finden. Zu sehr schwankt die Qualität der Disziplinen, zu gewöhnlich ist das Gesamtpaket - woran auch die halbwegs gelungene Grafik nichts mehr ändern kann ...

Alexander Hildebrand/Teleschau / TELESCHAU
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.