VG-Wort Pixel

Firefox kommt bald auf Android-Tablets Mozilla präsentiert Firefox für Honeycomb-Tablets


Mozilla hat seinen künftigen Browser für Android-Honeycomb-Tablets vorgestellt. Mehrere Screenshots zeigen ein makelloses, neues Design.

Mozilla hat seinen künftigen Browser für Android-Honeycomb-Tablets vorgestellt. Mehrere Screenshots zeigen ein makelloses, neues Design.

Obwohl der künftige Tablet-Browser der Smartphone-Version sehr ähnlich ist, wird er einige raffinierte Verbesserungen für die Darstellung auf größeren Bildschirmen bieten.

Beispielsweise können durch die größeren Bildschirme am Tablet wieder Tabs verwendet werden, auf die bei der Smartphone-Variante verständlicherweise verzichtet wurde.

Im Querformat werden die geöffneten Tabs künftig permanent in Miniaturansicht übersichtlich auf der linken Seite des Bildschirms angezeigt, während sie im Hochformat innerhalb der Menüleiste des Browsers angeordnet werden.

Das Design und die Menüführung des Browsers wurden auch auf die Benutzeroberfläche des Honeycomb-Betriebssystems zugeschnitten. Mozilla zufolge handelt es sich um ein "minimalistisches Design" samt "vertrauter visueller Elemente".

Bei diesen Elementen handelt es sich beispielsweise um die große Zurück-Taste und ein abgerundetes Tab-Design, dass die Anwender bereits von den Browserversionen "Firefox für Android" und "Firefox 5" kennen.

Auch die sogenannte "Awesomebar", die mehr Privatsphäre beim Surfen bietet und die Synchronisation mit dem Desktop-Browser ermöglicht, wurde von Mozilla in den künftigen Browser integriert.

Mozilla hat bisher noch keine Informationen zum genauen Veröffentlichungstermin von Firefox für Tablets bekannt gegeben. Den Screenshots nach zu urteilen, ist die Arbeit schon weit fortgeschritten, und es kann nicht mehr lange dauern, bis Firefox für Honeycomb-Tablets erhältlich sein wird.

TR Tech Radar

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker