HOME
Mozilla-Zentrale in San Francisco

Chris Beard

Chef des Firefox-Entwicklers Mozilla geht zum Jahresende

San Francisco - Der Firefox-Entwickler Mozilla sucht einen neuen Chef. Chris Beard, der die vergangenen fünf Jahre an der Spitze stand, kündigte seinen Rückzug zum Jahresende an.

Googles Chrome-Browser hat weltweit mehr als 60 Prozent Marktanteil.

10 Jahre Chrome

Wie Googles Chrome-Browser den Internet Explorer plattmachte

Von Christoph Fröhlich
Mark Zuckerberg Facebook Cambridge Analytica

Datenschutz im Browser

Endlich: Mit dieser kleinen Erweiterung schalten Sie Facebooks Schnüffelei ab

Von Malte Mansholt
Ein Werbeschild am Facebook-Hauptquartier

Datenskandal

Gefällt überhaupt nicht mehr: Warum Tesla, Mozilla und andere Firmen ihre Facebook-Seiten löschen

Facebook

10 Millionen US-Wähler erreicht

Wie russische Facebook-Accounts in den USA Stimmungsmache betrieben haben

Mozilla Firefox Mark Mayo
Interview

Mark Mayo

Firefox-Chef spricht über das Comeback: "Es ist eine Menge schiefgelaufen"

Von Malte Mansholt
Fire Fox Logo 2017

Riesen-Update auf Version 57

Schicker, flinker, moderner: Firefox ist zurück - und wie

Von Malte Mansholt
Das Logo des Mozilla Firefox 57 Nighly

Browser-Krieg

Neue Optik, rasante Technik: So will Firefox endlich das Comeback schaffen

Von Malte Mansholt
Hände tippen auf einer Laptop-Tastatur (Symbolfoto)

Privatsphäre im Netz

Ein offener Brief an die EU zum Entwurf der neuen ePrivacy-Verordnung

Das Facebook-Logo durch eine Lupe betrachtet

14 Millionen Dollar gegen Fake News

Facebook sammelt Geld für Medienkompetenz-Initiative

Der Firefox unterlag Chrome im Browser-Krieg - findet er noch einmal zu alter Stärke zurück?

Browser in der Krise

Der Firefox ist tot, lang lebe der Firefox

Von Christoph Fröhlich
Mozilla Firefox Windows XP Vista

Support wird eingestellt

Für diese Windows-Versionen gibt es den Firefox-Browser bald nicht mehr

Von Malte Mansholt
Mozilla Firefox

Browser-Zukunft

So will Mozilla den Firefox retten

Von Malte Mansholt
Mozilla Firefox

Kritische Sicherheitslücke

Warum Sie sofort Ihren Firefox-Browser updaten sollten

Von Malte Mansholt
Mozilla Firefox

Mozilla will Browser neu erfinden

Ist der Firefox endgültig am Ende?

Von Malte Mansholt
Mozilla Firefox

Browser-Update

Das kann der neue Firefox 44

Von Malte Mansholt
Firefox OS Mozilla

Mozilla auf dem absteigenden Ast

Firefox: Der langsame Fall des Browser-Riesen

Von Malte Mansholt

Neue Browser-Version

Das ändert sich in Firefox 41

Von Christoph Fröhlich

Mehr Sicherheit, HTML5 statt Flash

Das ändert sich in Firefox 37

Neuer Mozilla-Browser

Das ist neu in Firefox 35

Firefox kommt für das iPhone

Kurswechsel bei Mozilla

Firefox kommt auf das iPhone

Firefox 34 steht zum Download bereit

Der Fuchs kann jetzt chatten

Laut Yahoo-Chefin Marissa Mayer gibt es einen langfristigen  Plan für eine internationale Zusammenarbeit mit Mozilla

Standard-Suchmaschine im Browser

Yahoo und Firefox starten strategische Partnerschaft

Der Browser Firefox in mehr als 80 Sprachen erhältlich und zählt zu den beliebtesten weltweit

Jubiläum beim Explorer-Feind

Der Firefox wird zehn

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.