PC-Software Radio@Netscape Plus: 175 Stationen kostenlos


Musik hören am Rechner macht Spaß - wenn die Mischung stimmt. Das Gratisprogramm "Radio@Netscape Plus" sorgt endlich wieder für etwas mehr Abwechslung.

Musik hören am Rechner macht Spaß. Doch so viele MP3-Songs lassen sich gar nicht am Stück aus den Tauschbörsen herunterladen, als dass die Langeweile den Spaß nicht irgendwann zunichte macht. Alles schon mal gehört, alles schon mal abgespielt. Das Gratisprogramm "Radio@Netscape Plus" sorgt endlich wieder für etwas mehr Abwechslung.

"Spinner" im neuen Gewand

PC-Anwender mit einer DSL-Flatrate haben es gut: Sie können den ganzen Tag online im Internet zubringen, ohne für diesen Luxus tief in die Tasche greifen zu müssen. Für diese Klientel eignet sich auch das Online-Radio "Radio@Netscape Plus", das zurzeit kostenlos im Netz verbreitet wird. Es basiert auf dem bekannten Programm "Spinner", das nach der Übernahme durch Netscape kräftig aufgemöbelt und unter neuem Namen wieder unters Volk gebracht wurde.

Radio@Netscape Plus 4.1.0.29

System

Windows

Autor

Netscape

Preis

Freeware

Sprache

Englisch

Dateigröße

2,1 MB

Das Online-Radio empfängt nicht die klassischen Radiostreams von lokalen Sendern, die ihr Programm zusätzlich auch ins Internet ausstrahlen. Stattdessen lauscht der Volksempfänger in Online-Stationen hinein, die nur im Netz aktiv sind und bei denen hyperaktive Discjockeys für einen nicht abreißenden Strom immer neuer Songs sorgen.

Für jeden Geschmack etwas

Über 175 Stationen senden bereits rund um die Uhr Musik im RealPlayer-Format. Im Programmfenster lassen sich die einzelnen Stationen leicht anwählen. Zunächst entscheidet sich der angehende Hörer für einen Musikstil wie Hardrock, Country, Dance, Jazz & Blues, Pop oder Rap, um nur einige zu nennen. Möglich ist es auch, Soundtracks und die "Top of the Charts" zu hören, Weltmusik wie Reggae oder Bossa Nova abzurufen oder Sprachstationen zu konsultieren, die Nachrichten oder Sportergebnisse verlesen. Die besten 40 Stationen kann der Anwender in seine persönlichen Favoriten aufnehmen.

Speichern nicht möglich

Sobald die Musik in klarer Qualität aus den Boxen dringt, zeigt das Programm den Namen des Interpreten, des Songs und des Albums an. So lernen Musikfreunde leicht neue Bands und Platten kennen. Per Mausklick lassen sich weiterführende Fakten und Informationen zur Musik abfragen. Den Betreibern ist natürlich der Klick in den Online-Shop der wichtigste: Möglichst viele Anwender sollen dazu gebracht werden, die CD passend zu einem Song zu kaufen. Da wundert es nicht, dass die Software keine Funktion zum Speichern der Musik auf der Festplatte anbietet.

Download beim Hersteller


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker