HOME

Entwicklung: Von Anfang an...

In zehn Jahren ist viel passiert im WWW: Die wichtigsten Entwicklungen und spannendesten Ereignisse auf einen Blick.

1993

April:

Das CERN gibt das WWW für die Öffentlichkeit frei.

Juli:

Erste Ausgabe der Zeitschrift Wired. Kultmagazin unter Internetusern.

September:

NCSA liefert Mosaic, den ersten Browser zur Navigation im Web (Vorläufer von Netscape). Erste Online-Bestellung bei Pizza Hut. Das Weiße Haus und die UNO gehen online.

1994


März:

Der 21-Jährige Marc Andressen und Jim Clark gründen Mosaic Communications Corp. (später umbenannt in Netscape Communications). Der Browser erobert mit der ersten Version 75% Marktanteil.

April:

David Filo und Yerry Yang beginnen mit der Arbeit an der Suchmaschine Yahoo. Schon nach kurzer Zeit zählt die Seite100.000 Besucher täglich.

Dezember:

Knapp 1000 (946) .de-Domains sind registriert. Die Zahl der kommerziellen Nutzer übersteigt die der wissenschaftlichen Teilnehmer.

1995
August: Microsoft bringt den Internet-Explorer 1.0 auf den Markt. Juli: Jeff Bezos gründet Amazon.com. Bereits ein Jahr später gehört ihm die Titelgeschichte des "Wall Street Journals". September: Pierre Omidyar gründet die Online-Auktionsplattform eBay Dezember: Stern.de geht online. Entwicklung von Real-Audio, bis heute die Basis für Webradio und Internetfernsehen

1996


Januar:

Chat-Session mit Primier-Minister von Malaysia (Mathahir Mohamad), PLO-Führer Yassir Arafat und Präsident der Philippinen (Fidel Ramos)

Dezember:

Nasdaq-Höchststand: 138,1 Mrd. gehandelte Aktien. Microsoft und Netscape beginnen den Kampf um die Web-Vorherrschaft.

1997
Juli: Das erste Onlinespiel "Ultima Online" wird gegründet. Regelmäßig sind etwa 100.000 Spieler angemeldet. Online-Spiel des Jahres 1997. Erster großer Netzausfall.

Oktober:

Erste Zahlungssysteme fürs Internet (Micropayment). US-Kinobesucher filmen heimlich Star Wars ab und verbreiten so den ersten Kinofilm im Internet. Die Millionste Domain wird registriert. User-Spitzenwert: 16 Millionen angeschlossene Rechner sind registriert. 88 Prozent surfen mit Netscape, 3,3Prozent nutzen den Internet Explorer.

1998


Januar:

Die Internet-Klatschspalte Drudge-Report deckt den Lewinsky-Skandal auf.

Februar:

Über die Website Mozilla.org startet Netscape eine Plattform zur Weiterentwicklung des Communicators.

März:

Der US Postal Service bietet erste elektronische Briefmarke zum Downloaden und Ausdrucken an

September:

Video-Aufzeichnung der Aussage von Bill Clinton im Lewinsky-Fall online. Größter Schlag gegen internationale Kinderpornografie: Insgesamt über hundert Verhaftungen in 21 Staaten.

November:

AOL (Steve Case) kauft Netscape (ca. 4,2 Milliarden Dollar) und Compuserve. Erster Internet-Streik in Deutschland: Prostestaktion gegen überhöhte Internetzugangstarife der Telekom, ca. 25 Prozent weniger Surfer am Streiktag 1. November. Zweimillionste Domain wird registriert. Internetadressen unterliegen nach einem Gerichtsurteil dem Markenschutz. Das eBusiness gewinnt weltweit an Bedeutung; von Modeportalen (boo.com) über Tierfutterhändler (petfood.com) will fast jeder dabei sein. Zwei Stanford-Doktoranden, Larry Page und Sergey Brin, gründen Google.

1999
Februar: Eine Hackergruppe unter Leitung eines 18-jährigen greift gezielt Rechner des Pentagon an. Nokia präsentiert das erste WAP-fähige Handy.

April:

Telekom bietet in einem Pilotversuch den ersten DSL-Anschluss für Unternehmen an

Mai:

Der 19-jährige Student Shawn Fanning gründet die Musiktauschbörse Napster. Die Nutzerzahlen steigen rasant; in der Blütezeit sind über 70 Millionen Nutzer registriert. Im Rahmen des Projekts SETI stellen Privat-User ihre Rechnerkapazität beim Surfen der Suche nach außerirdischer Intelligenz zur Verfügung.

Juni:

Internet Explorer überholt erstmals Netscape (50,1 zu 47,4 Prozent Marktanteil)

Dezember:

Das Moorhuhn-Spiel wird als Werbegag im Internet zum Download angeboten. Mit bis zu 400.000 heruntergeladenen Spielen pro Tag wird es zum Kultspiel. Hysterie um Millenium-Bug.

2000


Januar:

Die US-Zeitüberwachung (USNO) und einige weiteren Zeit-Service-Firmen in der Welt formatieren das neue Jahr "01. Januar 19100". Ansonsten ist der sogenannte Year 2000 Bug ohne große Pannen überstanden. Der größte Onlinedienst AOL übernimmt den Mediengiganten Time Warner

Februar:

Ein 16-Jähriger Cracker legt in einer Serie von Attacken große Webportale wie EBay, Yahoo, Hotmail, CNN und Amazon vorübergehend lahm

April:

Die Zwei-Millionen-Grenze bei den .de-Domains wird überschritten

Mai:

Der "I-love-you"-Virus richtet weltweit erhebliche Schäden an.

August:

Drei Millionen .de-Domains sind registriert. Im Schnitt wird alle 10 Sekunden eine neue Domain angemeldet. Deutschland liegt damit europaweit an der Spitze.

Oktober:

Hacker stehlen Sourcecode aus Microsoft-Laboratorien. Microsoft stellt in Las Vegas eine Infrastruktur für den Internetzugriff im Auto vor (Microsoft-Car.NET-System). mp3-Erfinder werden mit dem deutschen Zukunftspreis ausgezeichnet. Napster wird von Bertelsmann geschluckt.

November:

In einem Testprogramm werden Domains in chinesischer, japanischer und koreanischer Sprache registriert. Zum Aufruf der Seiten wird spezielle Software benötigt; viele technische Probleme sind bis heute nicht gelöst. Das großflächige Dotcom-Sterben beginnt. Ende des New-Economy-Booms.

2001
Juni: Laut Bundesverband deutscher Banken nutzen bisher 19 Prozent der über 18-Jährigen Onlinebanking. Insgesamt gibt es in Deutschland 19,7 Millionen Online-Konten

2002


Mai:

Das Projekt "RealNames statt Domains" wird eingestellt (Eingabe des Firmennamens ohne die Kürzel "www" und die TLD)

August:

Das Kaffeehaus StarBucks bietet in rund 1.200 US-Filialen einen drahtlosen Internet-Zugang (W-LAN) für mobile Endgeräte wie Notebooks an. Bis zum Jahr 2006 soll es allein in den USA rund 90.000 sogenannte "Hotspots" geben.

2003


März:

Weltweit nutzen 95 Prozent der Surfer Internet Explorer, nur noch 3 Prozent nutzen Netscape

April:

99 Prozent der österreichischen Schulen verfügen über einen Internetzugang für die Schüler. Damit wurde eine entsprechende EU-Vorgabe umgesetzt. Ein Viertel der Schulen verfügt sogar über einen schnellen Breitbandzugang. Jeder dritte 6- bis 10-Jährige surft laut einer italienischen Studie sechs bis sieben Stunden pro Woche im WWW. Psychologen und Pädagogen stellen immer häufiger "Techno-Autismus" fest. Jeder vierte US-Amerikaner lebt laut einer Studie "offline" und will das Web auch in Zukunft nicht nutzen.

Georg Boie
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(